Transfergerücht: Sven Ulreich als Ersatz für Lukas Hradecky?

TeilenSchließen Kommentare
Lukas Hradecky pokert um einen neuen Vertrag. Verein und Spieler finden wohl nicht zusammen, somit schaut sich die Eintracht nach Alternativen um.

Eintracht Frankfurt sucht offenbar nach einer Alternative zu Lukas Hradecky. Der Torhüter hat sich mit seinen Forderungen wohl ins Abseits gestellt.

Seit geraumer Zeit verhandeln Frankfurt und Hradecky, eine Einigung wurde aber noch immer nicht bekanntgegeben. Wie die SportBild nun vermeldet, könnte es dazu auch nicht mehr kommen. Der Torhüter scheint sich mit hohen Forderungen und gleichwohl schwachen Leistungen disqualifiziert zu haben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bis zu drei Millionen Euro Jahresgehalt habe Frankfurt Hradecky angeboten, dessen Vater und Berater habe aber mit immer neuen Forderungen für schlechte Reaktionen gesorgt. So soll er unter anderem einen Bonus für gehaltene Elfmeter gefordert haben.

Ulreich oder Hitz?

Nun sucht Frankfurt wohl nach Alternativen. Hradecky ist im Sommer 2018 ablösefrei auf dem Markt, ein neues Angebot gäbe es nur noch zu deutlich reduzierten Bezügen als zuletzt angeboten. Eine Alternative stellt wohl Bill Hamid von DC United in den USA dar, dem Fredi Bobic bereits einen Besuch abgestattet haben soll.

Daneben sind auch die Bundesliga-Torhüter Marvin Hitz (FC Augsburg) und Sven Ulreich (FC Bayern München) im Gespräch. Hitz wäre 2018 genauso ablösefrei wie Hradecky und auch Ulreich steht im kommenden Transfersommer kostenlos auf dem Markt zur Verfügung.

Nächster Artikel:
Wegen U18-Transfers: Chelsea droht Transfersperre von der FIFA
Nächster Artikel:
Copa del Rey: Real gewinnt endlich wieder - Espanyol ringt Barca nieder
Nächster Artikel:
Barcelona gibt Trikotnummer von Yerry Mina bekannt
Nächster Artikel:
Emerson-Berater: Gibt konkrete Gespräche mit Chelsea über Transfer
Nächster Artikel:
Transfers von Borussia Dortmund: Alle News, Gerüchte, Wechsel zum BVB 2017/18
Schließen