Streit zwischen Cavani und Neymar: Dani Alves um gute Stimmung bei PSG bemüht

Kommentare
Dani Alves will nach dem Streit zwischen Edinson Cavani und Neymar für ein verbessertes Mannschaftsklima bei Paris Saint-Germain sorgen.

Dani Alves versucht, den Streit zwischen den beiden Superstars Edinson Cavani und Neymar bei Paris Saint-Germain zu schlichten. Der Neuzugang hatte das gesamte Team zum Mannschaftsessen eingeladen und wollte damit die Stimmung innerhalb der Gruppe verbessern.

Diego Forlan: "Neymar hätte Lionel Messi niemals so behandelt"

Auch Trainer Unai Emery zeigte sich vom Einsatz des brasilianischen Rechtsverteidigers erfreut. "Es ist eine tolle Idee. Ich bin sehr froh, dass Dani Alves das organisiert hat", schwärmte der PSG-Coach auf einer Pressekonferenz.

Cavani und Neymar stritten sich zuletzt beim 2:0-Heimerfolg am Sonntagabend gegen Olympique Lyon darum, wer die Elfmeter treten darf.

Medien: Barca hat Upamecano im Visier

Nun hat Emery nach der Auseinandersetzung ein Machtwort gesprochen. "Es gibt zwei Spieler, die in der Lage sind, Strafstöße zu schießen. Es wird von nun an einen ersten und einen zweiten Schützen geben. Ich werde sie wissen lassen, wer der erste und der zweite sein wird", stellt der 45-Jährige klar.

Nächster Artikel:
Manchester City vs. Olympique Lyon: TV, LIVE-STREAM, Ticker - alles zum Champions-League-Auftakt
Nächster Artikel:
Real Madrid gegen AS Rom: TV, LIVE-STREAM, TICKER, Aufstellungen - alles zum Champions-League-Kracher
Nächster Artikel:
Young Boys Bern vs. Manchester United: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen - alle Infos zum Champions-League-Spiel
Nächster Artikel:
2. Bundesliga: Hamburger SV bezwingt Dynamo Dresden im Nachholspiel
Nächster Artikel:
Champions League, 1. Spieltag: Barcelona schlägt Eindhoven dank Messi und Dembele, Icardi und Inter schocken Tottenham spät
Schließen