Serbien gegen Wales: Die WM-Qualifikation im LIVESTREAM: DAZN, Stars, Tabelle und alle Informationen

TeilenSchließen Kommentare
Am Sonntag empfängt Serbien den Gegner aus Wales in der WM-Qualifikation. Goal informiert Euch über die wichtigsten Details zum Spiel.

Die WM-Qualifikation geht in die entscheidende Phase. In der Gruppe D empfängt Spitzenreiter Serbien am Sonntag, 11. Juni 2017, um 20.45 Uhr den Verfolger aus Wales. Für den Tabellenführer wäre ein Sieg ein großer Schritt in Richtung Endrunde. Wales möchte sich von Nachzügler Österreich absetzen.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Goal bringt Euch auf den aktuellen Stand und liefert Euch die wichtigsten Informationen zum Spiel. Außerdem zeigen wir Euch, wo Ihr das Spiel im LIVESTREAM verfolgen könnt.


Wo kann ich Serbien gegen Wales im LIVESTREAM schauen?


Das Spitzenspiel zwischen Serbien und Wales gibt es für alle Liebhaber des Fußballs im LIVESTREAM bei DAZN. Der Streamingdienst zeigt die Top-Spiele der WM-Quali von Teams wie Bosnien, Brasilien, Niederlande, Türkei oder eben von Serbien und Wales live und auf Abruf. Für Neukunden ist der erste Monat sogar kostenlos.

Das Programm von DAZN findet Ihr HIER.


Was ist DAZN?


Spitzenspiele zu einem Spitzenpreis! Auf DAZN erlebt Ihr die sehenswertesten Sport-Events live und auf Abruf. Hier könnt Ihr die europäischen Top-Ligen miterleben und Eure Nation auf dem Weg zur Weltmeisterschaft begleiten!

Für nur 9,99 Euro pro Monat bekommt Ihr die Premier League, LaLiga, Ligue 1 und Serie A im Komplettpaket bei DAZN - und noch spannende Länderspiele obendrauf. 

LIVESTREAM für Kosovo gegen Türkei? JETZT GRATISMONAT SICHERN!

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob DAZN Euch überzeugen kann: Der erste Monat ist kostenlos. Danach könnt Ihr frei entscheiden, ob Ihr Euch DAZN holen wollt oder nicht.

Und was ist, wenn Ihr mal ein Spiel verpasst? Kein Problem: DAZN zeigt Euch alle Spiele im Re-Live und Ihr könnt die Partien wann und wo Ihr wollt genießen.


Was kann man vom Spiel der beiden Mannschaften erwarten?


Die Ausgangslage dieser Begegnung ist klar: Serbien geht als ungeschlagener Tabellenführer in den sechsten Spieltag. Einen Ausrutscher können sich die Mannen von Trainer Slavoljub Muslin jedoch nicht erlauben. Auf Platz zwei befinden sich nämlich die punktgleichen Iren. Serbien muss weiterhin konzentriert bleiben und von Spiel zu Spiel denken.

Gareth Bale Wales 12112016

Für die Gegner aus Wales geht es um die vermeintlich letzte Chance, um den Anschluss an das Spitzenduo zu schaffen und damit die Qualifikation zur Endrunde doch noch zu schaffen.

Serbien und Wales hoffen beide auf einen Ausrutscher von Irland und Österreich, die ebenfalls an diesem Spieltag gegeneinander antreten müssen..

 
GRUPPE I S TD Pkt
Serbien 5 6 11
Irland 5 4 11
Wales 5 4 7
Österreich 5 1 7
Georgien 5 -4 2
Moldawien 5 -11 1

Diese Stars spielen bei Serbien und Wales


Dusan Tadic - Serbia

Serbien ist mit einigen Ausnahmespielern gesegnet. Southampton-Star Dusan Tadic war in dieser Qualifikation bereits mehrfach ein spielentscheidender Faktor. Der Flügelspieler ist mit seiner ausgezeichneten Technik und seinem hohen Tempo kaum vom Ball zu trennen. In seinen bisher 43 Länderspielen erzielte er bereits zwölf Tore. Bis 2020 ist er noch an Southampton gebunden, doch liefert er weiterhin so überragende Leistungen wie bisher ab, wird wohl bald ein Transfer zu einem Top-Klub folgen.

Gareth Bale Real Madrid Champions League 060317

Beim Gegner aus Wales hängt vieles von Superstar Gareth Bale ab. Der Offensivspieler von Real Madrid hatte in der vergangenen Saison häufig mit Verletzungen zu kämpfen. Doch wenn er fit ist, dann profitiert jede Mannschaft von ihm. Bei der EM in Frankreich zeigte er seine Fähigkeiten und schoss seine Mannschaft bis ins Halbfinale. Nun möchte er auch seinen Beitrag dazu leisten, dass seine Mannschaft auf den WM-Zug aufspringt.

Artikel wird unten fortgesetzt

Aufstellungen: So spielen Serbien und Wales


  •  Serbien: Stojkovic - Ivanovic, Vukovic, Nastasic, Rukavina - Kolarov, Matic , Milivojevic, Kostic, Tadic - Mitrovic
  • Wales: Hennessey - Gunter, Chester, Williams, Davies - Richards, Allen, Ledley - Ramsey, Edwards, Vokes

Nächster Artikel:
Atlanta United verpflichtet Argentinien-Juwel Ezequiel Barco für Rekordablöse
Nächster Artikel:
Hertha rettet glückliches Remis gegen Dortmund
Nächster Artikel:
Besiktas kurz vor Verpflichtung von Chicharito
Nächster Artikel:
Leganes-Zeugwart nach Schimpftirade für acht Spiele gesperrt
Nächster Artikel:
Das Livestream-Programm auf DAZN
Schließen