Schubser gegen den Schiedsrichter: Fünf Spiele Sperre für Cristiano Ronaldo

TeilenSchließen Kommentare
Weil er den Schiedsrichter geschubst hat, wird Cristiano Ronaldo den Saisonstart in LaLiga verpassen. Das ist seit Montag klar.

Stürmer Cristiano Ronaldo von Real Madrid ist nach seiner Gelb-Roten Karte und dem anschließenden Stoß gegen Schiedsrichter Ricardo de Burgos Bengoetxea im Supercup gegen den FC Barcelona für das Rückspiel in der Supercopa und vier weitere Spiele in LaLiga gesperrt worden.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der spanische Verband teilte dies am Montagnachmittag mit. Damit wird CR7 in LaLiga die Partien gegen Deportivo, Valencia, Levante und Real Sociedad verpassen.

Darüber hinaus wurde der Portugiese mit einer Geldstrafe von 3.005 Euro belegt. Auch Real Madrid muss für das Fehlverhalten seines Spielers 1.400 Euro bezahlen.

Nächster Artikel:
Ligue 1: Monaco bleibt PSG auf den Fersen, Nizza lässt Federn
Nächster Artikel:
Nach Ulreich-Bock: Bayern verspielt 2:0 gegen Wolfsburg
Nächster Artikel:
Dembele-Vertrag: Fünffaches Gehalt in Barcelona
Nächster Artikel:
United-Coach Mourinho lobt Martial: "Große Verbesserung in seiner Persönlichkeit"
Nächster Artikel:
Bayerns Rummenigge über Hoeneß: "Haben noch nicht wieder geheiratet"
Schließen