PSG-Coach Thomas Tuchel über die Rolle von Neymar: "Er ist mein Schlüsselspieler"

TeilenSchließen Kommentare
Für Thomas Tuchel, Neymar und PSG geht es am Sonntag los mit der neuen Ligue-1-Saison. Für den Ex-BVB-Coach ist der Brasilianer goldwert.

Paris Saint-Germains Trainer Thomas Tuchel sieht den Brasilianer Neymar als absoluten Leistungsträger seines Teams. "Es ist klar, dass Neymar mein Schlüsselspieler ist. Er ist einer der besten Spieler der Welt und gleichzeitig aber auch ein kreativer Künstler", sagte Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem Saisonstart in der Ligue 1.

Auch deswegen ist dem Ex-Dortmunder bewusst, wie er mit dem Superstar umzugehen hat. "Bei Kreativspielern wie ihm ist es oftmals einfacher, nicht allzu viel Druck zu machen", sagte Tuchel und deutete damit an, Neymar auch in Zukunft so viele Freiheiten ermöglichen zu wollen, wie im Supercup-Duell gegen die AS Monaco (4:0).

"Er wollte unbedingt spielen. Seine Rolle in der Zentrale war dafür optimal, da er erst zwei Trainingseinheiten hinter sich hatte. Er hatte viel mehr Freiheiten", so der 44-Jährige.

Tuchel spricht Neymar von Defensivaufgaben frei

Demnach sieht Tuchel darin auch die größte Stärke des 26-jährigen Ballkünstlers: "Es gibt zwar viele Wege, wie man seiner Mannschaft helfen kann, aber meiner Meinung nach ist Neymar dann unser Schlüsselspieler, wenn er einfach spielen kann. Er geht ins Risiko und erzeugt dadurch mehr gefährliche Szenen. Für die Defensive sind andere zuständig."

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Seit Sommer 2017 steht Neymar bei PSG unter Vertrag, nachdem er für 222 Millionen Euro aus Barcelona nach Paris wechselte. Thomas Tuchel übernahm zu Beginn der neuen Saison das Zepter von Unai Emery. Für Tuchel und Neymar steht am Sonntag (21.00 Uhr im LIVE-TICKER) das erste Ligaspiel gegen SM Caen an.

Mehr zu Tuchel, Neymar und PSG:

Nächster Artikel:
Chievo niedergerungen: Juventus feiert Zittersieg bei Ronaldo-Debüt
Nächster Artikel:
Milan-Verteidiger Ivan Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Nächster Artikel:
Ligue 1: Joker Kylian Mbappe rettet PSG in Guingamp
Nächster Artikel:
Bericht: PSG und FC Barcelona planen Spielertausch mit Adrien Rabiot und Ousmane Dembele
Nächster Artikel:
Schalke-Stürmer Mark Uth würde sich auf Sebastian Rudy freuen: "Darf ihn einen Freund nennen"
Schließen