Transfergerücht: Paris Saint-Germain will Gianluigi Buffon verpflichten

Kommentare
Von Juventus Turin verabschiedet sich Gianluigi Buffon im Sommer. Nun hat ihn offenbar Paris Saint-Germain auf dem Zettel.

Verschiedenen Medienberichten zufolge hat Frankreichs Meister Paris Saint-Germain Interesse an Torwart-Legende Gianluigi Buffon von Juventus Turin. Laut Tuttosport und Le Parisien ködert PSG den langjährigen Keeper der Bianconeri mit einem Zwei-Jahres-Vertrag.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Es gibt immer wieder Gerüchte, dass PSG sich auf der Torwartposition verändern will. Kevin Trapp und Alphonse Areola sind dort nicht über jeden Zweifel erhaben. Buffon wäre mit seiner Erfahrung durchaus eine plausible Lösung.

Gianluigi Buffon hat bereits einige Angebot erhalten

Buffons Vertrag bei Juventus läuft im Sommer aus. Er verkündete am Donnerstag auf einer Pressekonferenz, dass er den Klub dann verlassen wird. Ob er ganz aufhört, ließ er offen.

Bei der Pressekonferenz betonte der 40-Jährige bereits, mehrere Anfragen anderer Klubs bekommen zu haben. "Ich habe ein paar interessante Angebote erhalten, sowohl auf als auch abseits des Platzes", sagte Buffon.

Falls seine Karriere noch nicht zu Ende geht, will Buffon weiter nach "großen Herausforderungen" greifen. Die Entscheidung darüber möchte der Weltmeister von 2006 in der kommenden Woche treffen.

Mehr zu Buffon, Juventus und PSG:

Nächster Artikel:
PSG-Verteidiger Dani Alves über den Wechsel von Cristiano Ronaldo: "Für Real Madrids Gegner wird es nun schwieriger"
Nächster Artikel:
Bericht: Spanische Steuerbehörden lassen Anschuldigungen gegen James Rodriguez von Bayern München fallen
Nächster Artikel:
Max Kruse von Werder Bremen mit Appell an Mitspieler: "Lücke zwischen Anspruch und Realität"
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Schlechte Nachrichten für Isak, Weidenfeller rät Götze unter einer Bedingung zum Wechsel
Nächster Artikel:
Neuzugang Paco Alcacer begeistert die BVB-Verantwortlichen: "Man sieht, dass er Fußball versteht"
Schließen