Österreich bei WM-Quali-Finale ohne Alaba, Harnik, Sabitzer und Hinteregger

TeilenSchließen Kommentare
Die Österreicher müssen gegen Serbien und Moldau ohne vier Bundesliga-Legionäre auskommen. Alaba, Harnik, Sabitzer und Hinteregger fehlen.

Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft muss in den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen auf die vier Bundesliga-Legionäre David Alaba (Bayern München), Martin Harnik (Hannover 96), Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Martin Hinteregger (FC Augsburg) verzichten. Das teilte der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) am Montag mit.

Alaba, der erst am Sonntag sein Bundesliga-Comeback beim Rekordmeister gegeben hatte, laboriert wegen anhaltender Probleme im Sprunggelenk. 96-Torjäger Harnik fehlt wegen einer Sehnenreizung im rechten Fuß und Leipziger Sabitzer ist nach einer Zahn-Operation nicht einsatzbereit. Zudem wurde bekannt, dass Abwehrspieler Hinteregger aufgrund einer Reizung im rechten Sprunggelenk vorzeitig das Teamcamp verlassen musste.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Österreich hat in der Quali-Gruppe D kaum noch Chancen auf die Teilnahme an der WM-Endrunde 2018 in Russland. Das Team des scheidenden Nationaltrainers Marcel Koller belegt vor den Spielen am Freitag gegen Spitzenreiter Serbien und am Montag in Moldau nur den vierten Platz. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Waliser beträgt fünf Punkte.

Nächster Artikel:
Cristiano Ronaldo: Gehalt, Schuhe, Rekorde, Tattoos, Titel, Instagram und Freundin
Nächster Artikel:
Frankfurt-Neuzugang Kevin-Prince Boateng: "Ich kann noch ein bisschen mehr"
Nächster Artikel:
Dzeko, Pjanic oder David Luiz?Jetzt für das Tor der Woche in der UEFA Champions League - präsentiert von Nissan - abstimmen!
Nächster Artikel:
Deutschlands U17-Star John Yeboah: Futsal-Schule statt Reißbrett-Karriere
Nächster Artikel:
Nach Pleite in München: Celtic-Keeper Craig Gordon mit Ansage an FC Bayern
Schließen