Nizza-Coach Patrick Vieira über Mario Balotelli: "Überrascht und enttäuscht"

TeilenSchließen Kommentare
Dass Mario Balotelli vor einem Wechsel zu Olympique Marseille steht, gefällt dem neuen Nizza-Trainer Patrick Vieira ganz und gar nicht.

Angreifer Mario Balotelli hat sich mit seinem Trainingsboykott bei OGC Nizza den Zorn von Trainer Patrick Vieira zugezogen. Der Stürmer hofft auf einen Transfer zum Liga-Konkurrenten Olympique Marseille und hat sich deshalb bei den Übungseinheiten in Nizza nach der Sommerpause nicht blicken lassen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich bin überrascht und enttäuscht", erklärte Vieira auf einer Pressekonferenz. "Mario hatte zwei tolle Jahre in Nizza und es ist eine Schande, dass sie auf diese Weise enden. Es wäre wichtig, dass er hier ist und seinen Vertrag respektiert, bis sich beide Klubs in den Verhandlungen geeinigt haben", stellte Vieira klar.

Streit über Balotellis Vertragsstatus

Während französische Medien berichten, der italienische Nationalstürmer stehe noch ein weiteres Jahr in Nizza unter Vertrag, erklärte sein Berater Mino Raiola zuletzt, dass Balotellis Arbeitspapier zum 30. Juni ausgelaufen sei.

Balotelli wechselte im Sommer 2016 vom FC Liverpool an die Cote d'Azur. In 66 Pflichtspielen für Nizza erzielte er starke 43 Treffer.

Mehr zur Ligue 1:

Nächster Artikel:
HSV-Abschied naht: Berater von Kyriakos Papadopoulos suchen Verein in Russland
Nächster Artikel:
Panther und zerbrochenes Glas: Das ist das neue Heimtrikot des SSC Neapel
Nächster Artikel:
DFB-Stars "verpampert": Sachsen-Chef Hermann Winkler verstärkt Kritik
Nächster Artikel:
Kerem Demirbay über Özils Foto mit Erdogan und die WM: "Ich habe das nicht zu beurteilen"
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren