Niko Kovac neuer Bayern-Trainer? "Möchte Aufgabe in Frankfurt weiter erfüllen"

Kommentare
Der Ex-Spieler der Bayern wird immer wieder als Kandidat für den Trainerposten in München genannt. Kovac will sich damit aber nicht beschäftigen.

Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt interessiert sich nicht für die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zum Rekordmeister Bayern München. "Alles, was für mich zählt, ist die wichtige Aufgabe in Frankfurt", sagte der 46-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: "Die möchte ich weiter erfüllen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kovac' Vertrag am Main läuft noch bis 2019. In München wird zum Saisonende eine Stelle frei, weil sich Jupp Heynckes wieder in den Ruhestand zurückziehen will. Angeblich steht Kovac deshalb auf der Liste der Nachfolger-Kandidaten. 

"Sehr nettes Thema", sagte der frühere Bayern-Profi (2001 bis 2003): "In der heutigen Zeit kann man vieles in die Welt setzen. Ob es stimmt oder nicht, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber um es klar zu sagen: Ich habe mit der Eintracht einen sehr guten Klub und eine gute Mannschaft, die noch in der Entwicklung ist, das geht nicht von heute auf morgen."

Nächster Artikel:
Europa League: Chelsea siegt dank Willian, Ben Arfa lässt Rennes jubeln und Sevilla setzt ein Ausrufezeichen
Nächster Artikel:
PSG-Sportdirektor Henrique in der Kritik: Konflikt mit Thomas Tuchel?
Nächster Artikel:
3:2 nach 0:2: Bayer Leverkusen erkämpft sich Sieg in Bulgarien
Nächster Artikel:
Gulbrandsen entscheidet RB-Duell: Leipzig kassiert bittere Niederlage gegen Salzburg
Nächster Artikel:
Anderlecht-Manager über geplatzten Transfer von Lazar Markovic: "Bin froh, dass wir ihn nicht geholt haben"
Schließen