Nach 14 Jahren: Robin van Persie trifft wieder für Feyenoord

TeilenSchließen Kommentare
Die Rückkehr des niederländischen Torjägers ist geglückt: Gerade einmal 50 Sekunden brauchte RVP im vierten Einsatz für seinen ersten Treffer.

Robin van Persie hat seine Rückkehr an alte Wirkungsstätte gekrönt: Der mittlerweile 34 Jahre alte Torjäger brauchte am Donnerstag nur 50 Sekunden, um zum ersten Mal wieder im Trikot von Feyenoord Rotterdam zu treffen. Es war sein erstes Tor für Feyenoord nach knapp 14 Jahren.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

RVP hatte seine Karriere in der Jugend Feyenoords begonnnen, als 17-Jähriger bei den Profis debütiert und 22 Tore für die A-Mannschaft erzielt, bevor er 2004 zum FC Arsenal wechselte.

Van Persie trifft im vierten Einsatz für Feyenoord

Es folgten Stationen bei Manchester United und Fenerbahce, bevor es im Januar wieder zurück zu Feyenoord ging.

Nun durfte er auch sein erstes Tor im alten Dress feiern. 13 Minuten vor Schluss wurde er beim Stand von 2:0 gegen den FC Gronigen eingewechselt. Es dauerte nur 50 Sekunden, bis er einen Gegenspieler aussteigen ließ und den Ball mit links im langen Eck versenkte. Es war sein erstes Tor im vierten Kurzeinsatz für Feyenoord.

In der Liga steht das Team derzeit auf Platz vier, 19 Punkte hinter dem Tabellenführer PSV Eindhoven.

Nächster Artikel:
Jürgen Klopp stellt klar: Alisson neue Nummer eins beim FC Liverpool
Nächster Artikel:
Transfergerücht: Inter Mailand ist an FC Bayerns Arturo Vidal interessiert
Nächster Artikel:
Spanischer Supercup zwischen dem FC Barcelona und dem FC Sevilla findet in Marokko statt
Nächster Artikel:
Gerücht: Auch Lazio Rom an Andre Schürrle vom BVB dran
Nächster Artikel:
Kroatien-Trainer Zlatko Dalic über WM-Finale: "Bin traurig für den Rest meines Lebens"
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren