Milan-Trainer Gattuso beeindruckt von Hakan Calhanoglu

TeilenSchließen Kommentare
Unter Montella erlebte Calhanoglu eine schwierige Zeit. Seit Gattuso das Sagen hat, blüht der 24-Jährige jedoch auf - und der Trainer ist begeistert.

Seit der Entlassung von Vincenzo Montella im November ist Gennaro Gattuso der neue Trainer beim AC Mailand. Mit dem Amtsantritt des 40-Jährigen hat sich auch Hakan Calhanoglu verbessert, von dessen Formkurve sich der Italiener beeindruckt zeigte.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Das gesamte Team hat sich meiner Meinung nach verbessert", sagte Gattuso auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei SPAL Ferrara am Samstag (15 Uhr auf DAZN). "Aber ehrlich, ich habe nicht damit gerechnet, dass sich Hakan dermaßen verbessern würde", hat ihn der 24-Jährige von sich überzeugen können: "Ich mag ihn sehr und er hat mich beeindruckt. Ich habe nicht erwartet, dass er solch ein kompletter Spieler ist."

Nach einem verkorksten Saisonstart findet Milan seit Januar allmählich wieder in die Spur: "Ich versuche immer, die beste Mannschaft aufzustellen. Ich bin mit meinen Spielern zufrieden, mit ihrer Einstellung und ihrem Willen, den sie auf dem Platz zeigen", freut sich Gattuso.

"Wir müssen das Momentum auf unserer Seite halten, weil es einfacher ist, sich auf das nächste Spiel vorzubereiten, wenn man gewinnt", gibt der 40-Jährige die Marschroute für die restliche Saison an. "Es ist ein Muss, weiterhin gute Ergebnisse einzufahren und möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Energie besser bündeln", so Gattuso.

Nächster Artikel:
AS Monaco steigt in den Transferpoker um Aleksandr Golovin von ZSKA Moskau ein
Nächster Artikel:
Streikaufruf bei Fiat gegen Millionen-Transfer von Cristiano Ronaldo ein "eklatanter Flop"
Nächster Artikel:
FC Arsenal: Mesut Özil fliegt mit nach Singapur
Nächster Artikel:
Juventus Turin: Schon 520.000 Trikots von Cristiano Ronaldo verkauft
Nächster Artikel:
Die Kia Champions in der Arena - Kolumbien sichert sich den Titel!
Schließen