Mesut Özil oder Christian Eriksen? Juventus sucht neuen Spielgestalter

Kommentare
Juve will sich weiter verstärken und zwei namhafte Regisseure haben offenbar das Interesse der Verantwortlichen geweckt.

Serie-A-Rekordmeister Juventus Turin ist auf der Suche nach einer Verstärkung für das offensive Mittelfeld. Gemäß eines Berichts im Corriere dello Sport sind dabei zwei Stars aus der Premier League in den Fokus der Bianconeri gerückt: Arsenals Mesut Özil und Christian Eriksen von Tottenham Hotspur.

Deals für die beiden Spielgestalter werden für Juve allerdings nicht einfach. Bei Özil sind die hohen Gehaltsforderungen das Problem. Der Weltmeister ist im Sommer ablösefrei, weil sein Vertrag bei Arsenal ausläuft. Daher ist er in einer komfortablen Ausgangsposition.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Ebenfalls dürfte es nicht leicht werden, Eriksen von Tottenham loszueisen. Der dänische Nationalspieler ist absoluter Leistungsträger beim englischen Vizemeister und steht dort noch bis 2020 unter Vertrag. Die Spurs mit ihrem Klubchef Daniel Levy sind als zähe Verhandlungspartner bekannt.

Juventus, so heißt es, möchte sich mit einem Star für das offensive Mittelfeld in der Zentrale noch breiter aufstellen. Die Idee dahinter ist, dass Miralem Pjanic dann etwas defensiver agieren kann.

Nächster Artikel:
Real Madrids Luka Modric hatte nach der WM mit Ermüdungserscheinungen zu kämpfen: "Ich fühlte mich erschöpft"
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic prahlt an Henrik Larssons Geburtstag: "Bin der beste Spieler in der Geschichte Schwedens"
Nächster Artikel:
VfB Stuttgart vs. Fortuna Düsseldorf: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alles zum Duell in der Bundesliga
Nächster Artikel:
Leon Goretzka vom FC Bayern München erwartet keine Rückkehr zum FC Schalke 04: "Nicht ganz so wie bei Renato"
Nächster Artikel:
RB Leipzig unterliegt Salzburg in der Europa League: Ralf Rangnick watscht seine eigenen Spieler ab
Schließen