Medien: Wolfsburgs Paul-Georges Ntep will zurück nach Frankreich

Kommentare
In der letzten Winterpause wechselte Ntep aus Rennes nach Wolfsburg, nun will er die Wölfe offenbar wieder verlassen und in seine Heimat zurückkehren.

Der französische Angreifer Paul-Georges Ntep will den  VfL Wolfsburg offenbar nach einem Jahr schon wieder verlassen. "Ich habe hier zwei Trainerwechsel erlebt. Der Verein sucht nach Stabilität. Ich auch", wird der 25-Jährige von der französischen Sporttageszeitung L'Equipe zitiert. Laut dem Blatt strebt der Außenstürmer eine Rückkehr in der Wintertransferperiode in die Ligue 1 an.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Interessiert an dem zweimaligen Nationalspieler sind demnach das von Lucien Favre trainierte OGC Nizza, AS Saint-Etienne und Girondins Bordeaux. Im Raum soll eine Leihe mit anschließender Transferoption stehen. Ntep, der vor Jahresfrist für fünf Millionen Euro Ablöse von Stade Rennes nach Wolfsburg gewechselt war, besitzt in der Autostadt noch einen Vertrag bis 2021.

"Grundsätzlich wollen wir keine Spieler abgeben", hatte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe zuletzt erklärt. Auch wegen wiederholt auftretender muskulärer Problemen kam Ntep in der laufenden Saison allerdings nur zu sieben Pflichtspieleinsätzen.

Nächster Artikel:
Kein Sieg gegen Aufsteiger Nimes: Monaco kommt weiterhin nicht in Tritt
Nächster Artikel:
Remis gegen Fortuna Düsseldorf: Torwart Zieler rettet VfB Stuttgart einen Punkt
Nächster Artikel:
​Angespannte Polizei-Situation: Wendt schließt Spielausfälle in der Bundesliga nicht aus
Nächster Artikel:
1899 Hoffenheim gegen BVB: TV, LIVE-STREAM, LIVE-TICKER, Highlights, Aufstellungen – alles zum Bundesliga-Kracher
Nächster Artikel:
Bei Spiel gegen Fortuna Düsseldorf: VfB-Stuttgart-Fans demonstrieren gegen EM-Bewerbung
Schließen