Medien: Besiktas-Verteidiger Caner Erkin droht nach Schiri-Schelte Gefängnis

TeilenSchließen Kommentare
Im Spiel zwischen Besiktas und Basaksehir soll Besiktas-Verteidiger Caner Erkin den Schiri beleidigt haben. Jetzt droht ihm eine Gefängnisstrafe.

Dem türkischen Nationalspieler Caner Erkin vom Erstligisten Besiktas droht nach einem Medienbericht wegen Schiedsrichterbeleidigung eine Gefängnisstrafe. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu hat die Staatsanwaltschaft Istanbul Erkin wegen Beleidigung eines Verantwortlichen für die Aufrechterhaltungen der öffentlichen Ordnung angeklagt und fordert eine Haftstrafe zwischen ein und zwei Jahren.


Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der Vorfall ereignete sich im vergangenen Oktober im Spiel zwischen Besiktas und Basaksehir. Dabei soll Erkin den Schiedsrichter nach einer Gelben Karte beleidigt haben. Erkin weist die Vorwürfe zurück. Die Verhandlung soll in den kommenden Tagen beginnen.

 

Nächster Artikel:
FC Liverpool: Naby Keita sagte Bayern München und dem FC Barcelona ab
Nächster Artikel:
BVB gegen Liverpool: LIVE-STREAM, LIVE-TICKER, Transfers und Co. – alles zum ICC 2018
Nächster Artikel:
Jürgen Klopp kann plötzlich doch Mega-Transfers: Warum das für den FC Liverpool genau richtig ist
Nächster Artikel:
Borussia Dortmund: Andre Schürrle für Verhandlungen mit anderem Klub freigestellt
Nächster Artikel:
ICC 2018: Mario Götze schießt Borussia Dortmund zum Sieg über Manchester City
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren