Bayerns Javi Martinez über Ancelotti-Rauswurf: "Natürlich hat James das nicht gefallen"

TeilenSchließen Kommentare
Der Rauswurf des italienischen Trainers war ein Paukenschlag beim Rekordmeister. Nicht jeder war von dieser Maßnahme begeistert, so der Spanier.

Javi Martinez hat Einblicke in die Gefühlswelt von James Rodriguez gegeben, der erst zu Saisonbeginn vom kürzlich entlassenen Carlo Ancelotti zum FC Bayern München geholt wurde.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Natürlich hat James das nicht gefallen, denn Carlo ist als Trainer und als Mensch großartig", sagte Martinez der spanischen Nachrichtenagentur EFE. Ancelotti wurde vor zwei Wochen nach der blamablen 0:3-Pleite gegen PSG von den Münchnern vor die Tür gesetzt.

Dennoch glaubt der spanische Nationalspieler nicht, dass James den Rekordmeister deshalb sofort wieder verlassen wird. "Am Ende sind wir alle Profis und müssen nach vorne schauen", stellte der 29-Jährige klar. "James weiß das."

Auf den Rückhalt des Teams kann der Kolumbianer auf jeden Fall bauen: "Wir helfen ihm und wissen, dass er ein großartiger Spieler ist, der noch seinen Teil zum Erfolg beitragen wird. Und ich bin mir sicher, dass er in guter Stimmung von der Länderspielpause zurückkehrt", sagte Martinez.

Nächster Artikel:
FIFA: Sarina Wiegman zur Trainerin des Jahres gewählt
Nächster Artikel:
FIFA: Celtic-Glasgow-Anhänger gewinnen Fan-Preis
Nächster Artikel:
Mit Toni Kroos: Das ist die FIFA-Weltelf 2017
Nächster Artikel:
Juventus-Keeper Gianluigi Buffon ist FIFA-Welttorhüter des Jahres 2017
Nächster Artikel:
Zinedine Zidane zum FIFA-Welttrainer des Jahres 2017 gekürt
Schließen