Besiktas-Torhüter Loris Karius dementiert Aussagen über weibliche Fans

Kommentare
Nachdem Besiktas-Torhüter Loris Karius wegen vermeintlicher Kommentare über weibliche Fans Häme entgegenschlug, dementierte er seine Zitate nun.

Torhüter Loris Karius vom türkischen Erstligisten Besiktas hat die in dieser Woche veröffentlichten Aussagen, er habe vor allem weibliche Fans, dementiert. "Seit ich in der Türkei angekommen bin, habe ich keine Interviews gegeben", schrieb der 25-Jährige auf Twitter

"Die News und Zitate stimmen nicht. Ich wollte, dass ihr das wisst", so Karius weiter, den die türkische Zeitung Fanatik wie folgt zitiert hatte: "Ich hatte in England nicht so viele Fans (wie in der Türkei, Anm. d. Red.), und ich kann sagen, dass die meisten weiblich sind. Immer, wenn ich in Istanbul unterwegs bin, kommen sie und wollen Fotos."

Artikel wird unten fortgesetzt

Nach unglücklicher Liverpool-Zeit: Loris Karius sucht sein Glück bei Besiktas

Nachdem englische Medien wie unter anderem der Daily Mirror die Zitate verbreiteten, posteten mehrere Social-Media-Nutzer hämische Kommentare. Karius solle lieber versuchen, Bälle zu halten, anstatt sich mit Frauen ablichten zu lassen, schrieb etwa einer. 

Karius wechselte im Sommer vom FC Liverpool an den Bosporus, nachdem Jürgen Klopp den Brasilianer Alisson an die Merseyside gelotst hatte. Bisher kam Karius für Besiktas einmal zum Einsatz. 

Mehr zu Loris Karius, dem FC Liverpool und Besiktas Istanbul:

Nächster Artikel:
LaLiga: Barcelona patzt im Derby gegen Girona, Sevilla feiert Kantersieg gegen Levante
Nächster Artikel:
Bericht: Heftige Ausschreitungen nach Belgrad-Derby zwischen Partizan und Roter Stern
Nächster Artikel:
Serie A: Juventus Turin siegt dank Ronaldo, AC Mailand kassiert Last-Minute-Ausgleich gegen Bergamo
Nächster Artikel:
Neymar lobt Tuchel bei PSG: "Mögen seine Methoden"
Nächster Artikel:
Mario Götze über Bank-Platz bei Borussia Dortmund: "Schaffe es nicht, das auszublenden"
Schließen