Lazio-Präsident Lotito warnt Transfer-Interessenten: "Müssen keine Spieler verkaufen"

TeilenSchließen Kommentare
An Lazios Stars Milinkovic-Savic und Immobile ist halb Europa interessiert. Nun hat sich Lazios Präsident zu den Transferspekulationen geäußert.

Claudio Lotito, Präsident von Serie-A-Klub Lazio Rom, hat potenziellen Interessenten an Stars des Erstligisten eine Abfuhr erteilt und verlauten lassen, dass der Klub seine begehrten Akteure im Sommer nicht abgeben will.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Saisonvorbereitung in Aurozo sagte Lotito: "Wir müssen keine Spieler verkaufen, um neue holen zu können. Das will ich klarstellen. Viele europäische Top-Klubs interessieren sich für unsere Stars. Es kommt so rüber, als würde sie jeder haben wollen."

Gleichzeitig betonte der 61-Jährige, dass Lazio im Sommer auf jeden Fall seinen Kader verstärken werde. "Wir haben schon ein paar Verträge abgeschlossen. Die Neuzugänge werden wir zu einem passenden Zeitpunkt präsentieren", so Lotito weiter.

Lotito: "Wir legen die Konditionen fest"

Auch wenn Lazio keinen seiner Stars abgeben will, forderte der Präsident andere Klubs bei Interesse zur Kontaktaufnahme auf. "Wenn jemand einen Lazio-Akteur will oder jemand uns verlassen möchte, dann soll er gerne an unsere Tür klopfen. Wir entscheiden dann, ob wir sie öffnen oder nicht."

Wie ein Transfer über die Bühne geht, will Lotito ebenfalls selbst entscheiden. "Wir legen die Konditionen für sämtliche Abgänge fest, ohne Ausnahme", sagte der Italiener.

Vor allem Sergej Milinkovic-Savic steht angeblich bei Juventus Turin, Manchester United, dem FC Barcelona und Real Madrid auf der Wunschliste. Zudem wurde Top-Torjäger Ciro Immobile erst kürzlich mit dem AC Mailand in Verbindung gebracht.

Mehr zu Lazio Rom:

Nächster Artikel:
SG Dynamo Dresden gegen Huddersfield Town: LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Testspiel
Nächster Artikel:
Jürgen Klopp lobt BVB für Verpflichtung von Lucien Favre: "Finde die Wahl außergewöhnlich gut“
Nächster Artikel:
Frankreichs Paul Pogba mit emotionaler Kabinenansprache vor dem WM-Achtelfinale gegen Argentinien
Nächster Artikel:
Eintracht-Frankfurt-Legende Alexander Meier hält sich bei Admira Wacker fit
Nächster Artikel:
Uruguays Staatspräsident dankt Antoine Griezmann mit Einladung
Schließen