Vermied Karl-Heinz Rummenigge ein Bekenntnis zu Franck Ribery und Arjen Robben?

TeilenSchließen Kommentare
Der FC Bayern steckt in der Krise, nicht gänzlich unbeteiligt sind daran wohl 'Robbery'. Rummenigge vermied offenbar ein Bekenntnis zu den Stars.

Karl-Heinz Rummenigge hat vor dem Spiel des FC Bayern München gegen Paris Saint-Germain ein klares Statement zu Franck Ribery und Arjen Robben vermieden. Ein Zeichen für eine Trennung im kommenden Sommer?

Während der Reise nach Paris sprach die SportBild mit Rummenigge. Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters wollte schon damals kein Statement zur alternden Flügelzange 'Robbery' abgeben - beide sorgten zuletzt medial für Aufsehen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie geht es im Sommer weiter?

Ribery warf gegen den RSC Anderlecht sein Trikot wütend auf die Bank, nachdem ihn Carlo Ancelotti ausgewechselt hatte. Robben soll den italienischen Trainer intern hart kritisiert haben, streitet das allerdings ab. So oder so nähern sich beide ihrem Karriereende.

Eine Trennung oder Weiterbeschäftigung ist eine wichtige Entscheidung für den FC Bayern der Zukunft. Rummenigge sagte aber: "Wir sind jetzt gerade einmal im September. Da befassen wir uns nicht mit Dingen, die nächstes Jahr im Sommer zu entscheiden sind. Wir machen das in aller Ruhe."

Kein Bekenntnis zu den Superstars

Er vermied auf Nachfrage ein klares Bekenntnis zu einem der beiden Superstars. "Das weiß ich nicht, das kann ich jetzt heute nicht entscheiden", so Rummenigge auf die Frage, ob beide den Transfersommer in München überleben werden. 

Nächster Artikel:
Gegner fix: Leipzig trifft in Europa-League-Quali auf BK Häcken
Nächster Artikel:
Wolfsburg mit Remis gegen englischen Zweitligisten Norwich
Nächster Artikel:
Roma-Sportdirektor Monchi bestätigt: Alisson schon in Liverpool, Transfer zu den Reds steht unmittelbar bevor
Nächster Artikel:
Eine Woche Kroatien-Urlaub für im Jubel begrabenen WM-Fotografen Yuri Cortez
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic hält Wort: "Ich komme im England-Trikot nach Wembley"
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren