Juanfran: Spanien sollte es wie Atletico Madrid angehen

Kommentare
La Roja musste bei der EM im finalen Gruppenspiel einen Rückschlag einstecken. Juanfran rät dem Titelverteidiger, sich an seinem Klub zu orientieren.

Die Pleite gegen Kroatien im letzten Spiel der Vorrunde kostete Titelverteidiger Spanien bei der Europameisterschaft den Gruppensieg und bescherte ihm im Achtelfinale mit den Italienern den vermutlich stärksten Gegner. Rechtsverteidiger Juanfran rät seinen Mitspielern, nicht Trübsal zu blasen und vor allem nicht zu weit nach vorne zu schauen.

Der 31-Jährige, der für den Champions-League-Finalisten Atletico Madrid spielt, sagte: "Ob unser Spiel nun das schwierigste ist, werden wir sehen. Wir sollten uns die Philosophie Atleticos aneignen und ein Spiel nach dem anderen angehen."

Groß beunruhigt ist er nach dem 1:2 gegen Kroatien nicht. "Über die drei Spiele waren wir in der Regel die bessere Mannschaft. Ich finde, aus dieser Niederlage wird zu viel gemacht", so Juanfran. "Wir sind davon überzeugt, dass wir uns für die nächste Runde qualifizieren. Jeder Gegner im Achtelfinale ist hart."

Nächster Artikel:
1899 Hoffenheim gegen BVB: TV, LIVE-STREAM, LIVE-TICKER, Highlights, Aufstellungen – alles zum Bundesliga-Kracher
Nächster Artikel:
Pierre-Emerick Aubameyang widerspricht: Mein Vater wird nicht Gabuns Nationaltrainer
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
"Danke Bro": Mesut Özil schätzt Unterstützung von Jerome Boateng wegen Nationalelf-Rücktritt
Nächster Artikel:
Ex-Berater kritisiert Amin Younes: "Kenne Menschen mit zwei Gesichtern, er hat gar keins"
Schließen