Guardiola glaub nicht an Neymar-Wechsel zu Real Madrid: Nicht leicht, PSG zu verlassen

Kommentare
Die Spekulationen um einen Wechsel von Neymar nach Madrid reißen nicht ab. Pep Guardiola sieht keine große Chance für die Spanier in diesem Sommer.

Trainer Pep Guardiola vom Premier-League-Meister Manchester City glaubt nicht daran, dass Real Madrid Superstar Neymar in diesem Sommer von Paris Saint-Germain loseisen kann.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Neymar nach Madrid? Ja, ich habe diese Gerüchte gehört", sagte Guardiola nach einem Golfturnier an der spanischen Costa Brava und betonte: "Ich weiß, dass es nicht leicht ist, PSG zu verlassen, weil PSG eben PSG ist. Aber wir wissen auch: Im Fußball ist alles möglich."

Lockte Modric Neymar zu Real? "Wir warten auf dich"

Der Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft wird seit Monaten mit einem Wechsel zum spanischen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Nach dem letzten Testspiel der Selecao gegen Kroatien, bei dem Neymar sein Comeback nach langer Verletzungspause feierte und prompt ein Traumtor zum 2:0-Sieg beisteuerte, sorgte ein Treffen mit Real Madrids Luka Modric in den Katakomben für Schlagzeilen. "Wir warten auf dich", meinte der Kroate vielsagend, als er mit Neymar das Trikot tauschte.

Neymar wechselte im vergangenen Sommer für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG. In der französischen Hauptstadt besitzt der 26-Jährige noch einen Vertrag bis 2022.

Mehr zu Neymar und PSG:

Nächster Artikel:
Europa League: Chelsea siegt dank Willian, Ben Arfa lässt Rennes jubeln und Sevilla setzt ein Ausrufezeichen
Nächster Artikel:
PSG-Sportdirektor Henrique in der Kritik: Konflikt mit Thomas Tuchel?
Nächster Artikel:
3:2 nach 0:2: Bayer Leverkusen erkämpft sich Sieg in Bulgarien
Nächster Artikel:
Gulbrandsen entscheidet RB-Duell: Leipzig kassiert bittere Niederlage gegen Salzburg
Nächster Artikel:
Anderlecht-Manager über geplatzten Transfer von Lazar Markovic: "Bin froh, dass wir ihn nicht geholt haben"
Schließen