Fenerbahce Istanbul peilt Pokalsieg gegen Angstgegner an

TeilenSchließen Kommentare
Nur Fenerbahce hat noch die Chance auf das Double. Während es in der Meisterschaft eng wird, stehen die Chancen im Pokal dagegen gut.

Für Fenerbahce könnte gegen Belediyespor eine lange Titeldurstrecke enden - doch die Istanbuler sind gewarnt. Goal und bet365 präsentieren die besten Quoten.

Matchquoten (bet365): Akhisar Belediyespor 5.20, Unentschieden 3.80, Fenerbahce 1.65

Nach dem Skandal-Halbfinale gegen Besiktas geht Fenerbahce als klarer Favorit ins Finale um den türkischen Pokal. Im Rückspiel gegen Besiktas wurde deren Trainer Senol Günes aus dem Fenerbahce-Block mit einer Sitzschale beworfen und erlitt dabei eine Kopfverletzung. Die Partie wurde nach einer 20-minütigen Pause abgebrochen. Zum Nachholtermin trat Besiktas unter Protest nicht an. 

Finalgegner Akhisar hat es aber ebenfalls in sich. Nicht nur, dass der Tabellen-14. im Halbfinale Galatasaray ausschalten konnte, in der Liga konnte der Underdog auch beide Partien gegen Fener gewinnen. Beim 3:2-Erfolg vor zwei Monaten sahen die Blau-Gelben nicht besonders gut aus. Damals verschlief Fener die erste Halbzeit. Sollte es dem Außenseiter erneut gelingen, zwei Tore oder mehr gegen den Istanbuler Klub zu erzielen, bringt das eine Quote von 4.10. Ein Treffer für Belediyespor hat schon die Quote 1.57.

10. Mai 2018 • 19:30 • Diyarbakır Stadium, Diyarbakır

Dabei wäre der Pokalsieg für Fenerbahce der erste Titel seit 2014. Entscheidend wird die Defensive sein. Man will sich nicht erneut von Belediyespor überrumpeln lassen. Kassieren die Favoriten kein Gegentor, bringt das die Quote 2.28 - und Fener womöglich den Titel.

AKHISAR VS FENER
BESTE WETTE QUOTEN-WETTE
Beide Teams treffen - Quote 1.87 Fener gewinnt 2:1 - Quote 6.00

BETTING ONLY Banner bet365

Die Quoten entsprechen dem Zeitpunkt der Erstellung des Artikels. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nächster Artikel:
Barca gewinnt beim Iniesta-Abschied - Torres trifft bei letztem Atletico-Auftritt doppelt
Nächster Artikel:
Zweimal Rot und VAR-Chaos: Inter in der Champions League, Juventus siegt bei Gianluigi Buffons letztem Spiel
Nächster Artikel:
Lucien Favre zu Borussia Dortmund? Gladbach-Sportidrektor Max Eberl lobt den BVB
Nächster Artikel:
Transfergerücht: AS Rom hat im Rennen um Ajax-Juwel Justin Kluivert die Nase vorn
Nächster Artikel:
Aktuelle russische Nationalspieler von Doping-Skandal betroffen?
Schließen