Medien: FC Barcelona verhandelt mit PSG-Star Adrien Rabiot

TeilenSchließen Kommentare
Um ein Barca-Interesse an Adrien Rabiot kursieren seit längerer Zeit Gerüchte. Die Gespräche nehmen nun offenbar Fahrt auf.

Der spanische Meister FC Barcelona arbeitet mit Hochdruck an der Verpflichtung von Paris Saint-Germains Mittelfeldspieler Adrien Rabiot . Die AS  und die Mundo Deportivo berichten übereinstimmend, dass die Barca-Direktoren Pep Segura und Eric Abidal am Dienstag in die französische Hauptstadt reisten, um mit PSG über einen Transfer des 23-Jährigen zu verhandeln.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Rabiot, dessen Vertrag im Sommer 2019 ausläuft, ist bei PSG nicht mehr glücklich. Ein Abgang in der laufenden Transferperiode ist daher wahrscheinlich, denn der Ligue-1-Meister braucht Einnahmen, um die Regeln des Financial Fair Play nicht zu verletzen.

Allerdings gestalten sich die Verhandlungen wegen des angespannten Verhältnisses beider Klubs schwierig. In Barcelona ist man noch immer sauer wegen des Neymar-Abgangs im vergangenen Sommer, PSG hat das lange Barca-Werben um Marco Verratti noch nicht vergessen.

Adrien Rabiot ist ein Eigengewächs von PSG

Adrien Rabiot stammt aus der eigenen Jugend von Paris Saint-Germain, seit 2010 spielt er für den Hauptstadtklub. Er gewann seitdem unter anderem viermal die französische Meisterschaft. In der vergangenen Saison absolvierte er 33 Ligaspiele (ein Tor, fünf Assists).

Der FC Barcelona hat trotz der Verpflichtung des jungen Brasilianers Arthur noch Bedarf im zentralen Mittelfeld: Denn neben Routinier Andres Iniesta hat auch Paulinho den Klub verlassen. Er wechselte am Montag zu Guangzhou Evergrande.

Mehr zu Barca, PSG und Adrien Rabiot:

Nächster Artikel:
HSV-Abschied naht: Berater von Kyriakos Papadopoulos suchen Verein in Russland
Nächster Artikel:
Panther und zerbrochenes Glas: Das ist das neue Heimtrikot des SSC Neapel
Nächster Artikel:
DFB-Stars "verpampert": Sachsen-Chef Hermann Winkler verstärkt Kritik
Nächster Artikel:
Kerem Demirbay über Özils Foto mit Erdogan und die WM: "Ich habe das nicht zu beurteilen"
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren