Ex-Bayern-Kapitän Oliver Kahn bereut Absage an Manchester United

TeilenSchließen Kommentare
Kahn spielte 14 Jahre lang für den FCB. Wie der Torhüter jetzt verriet, hat er Anfang des Jahrhunderts ein Angebot von ManUnited abgelehnt.

Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn hat 14 Jahre am Stück für den FC Bayern München gespielt. Wie der Keeper jetzt verriet, hat er Anfang des Jahrhunderts ein Angebot von Manchester United abgelehnt - und bereut die Absage mittlerweile.

Von eigenen Fans beschimpft: Donnarumma unter Tränen

Kahn zeigte in München beständig gute Leistungen, sodass zahlreiche Top-Klubs Interesse an ihm anmeldeten. Besonders Manchester United hatte den Torwart heftig umworben.

Kahn wollte lieber "eine Ära bei Bayern prägen"

"Alex Ferguson ist heute noch böse auf mich. Er ist fest davon ausgegangen, dass ich 2003 oder 2004 fest zu Manchester United wechseln würde. Doch die Ära bei Bayern zu prägen war mir wichtiger“, äußerte Kahn nun in der Sport Bild.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wirklich zufrieden ist er im Nachhinein mit seiner Entscheidung aber nicht: "Im Rückblick glaube ich, dass ich es damals vielleicht doch hätte machen sollen. Es wäre noch mal eine reizvolle Herausforderung für mich gewesen.“

So blieb Kahn beim FC Bayern und löste im September 2007 mit 557 Bundesligaeinsätzen Eike Immel als Rekordtorhüter ab. Bis heute hält er die Bestmarke an meisten Spielen ohne Gegentor.

"Das sind nicht die Dinge, die mir am wichtigsten sind", sagt Kahn über die Rekorde. "Für mich war es viel reizvoller, mit einer Mannschaft eine Ära mitprägen zu dürfen. Durch 14 Jahre beim FC Bayern und große Mitspieler, die ich erlebte, konnte ich diese Rekorde in diesem Umfeld erreichen.“

Nächster Artikel:
Liverpool leistet sich Ausrutscher beim Tabellenletzten Swansea
Nächster Artikel:
Costa sorgt für Juve-Arbeitssieg, Roma und Inter teilen die Punkte, Milan dreht Partie in Cagliari
Nächster Artikel:
Brasilien-Scouts beobachten Fenerbahce-Trio
Nächster Artikel:
Transfers von Manchester United: Alle Gerüchte, News, Wechsel der Wintertransferperiode 2017/18
Nächster Artikel:
Bordeaux-Trainer: Umworbener Malcom wird Girondins im Winter nicht verlassen
Schließen