Deutschland gegen Spanien: Alle Informationen zu LIVE-STREAM, TV-Übertragung, Aufstellung und LIVE-TICKER

Kommentare
Goal liefert alle wissenswerten Informationen rund um das Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien am Freitagabend.

Update, 26.03., 21.20 Uhr: Am Dienstag, den 27. März, trifft Deutschland in einem weiteren Testspiel auf Brasilien. Auch diese Partie wird im LIVE-STREAM und TV zu sehen sein. Hier gibt es alle Informationen.


Update, 23.03., 22.53 Uhr: In einem Spiel auf Augenhöhe begegneten sich Deutschland und Spanien. Am Ende können beide mit dem 1:1-Unentschieden gut leben. Hier geht's zum Spielbericht der Partie.

Wer wissen will, wie die DFB-Stars performt haben, dem sei die Einzelkritik ans Herz gelegt.


Es ist ein Härtetest für das DFB-Team vor der Weltmeisterschaft im kommenden Sommer: Am Freitag trifft das Team von Bundestrainer Joachim Löw auf Spanien.

Hier findet Ihr alle Informationen zum Spiel - auch die, wo die Partie im TV und im LIVE-STREAM zu sehen sein wird.


Deutschland und Spanien im LIVE-TICKER


Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel zwischen Deutschland und Spanien im TV oder im LIVE-STREAM zu verfolgen, der kann die Partie auch im LIVE-TICKER von Goal verfolgen. Der Ticker startet rund 20 Minuten vor dem Anpfiff. Dort wird nicht nur das Spielgeschehen in Textform erscheinen, sondern auch jede Menge Live-Statistiken zum Duell aus Düsseldorf.


Das Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Spanien auf einen Blick


Spiel Deutschland vs. Spanien
Datum Freitag, 23. März, 20.45 Uhr
Ort ESPRIT Arena, Düsseldorf
Kapazität 51.500 Plätze
Schiedsrichter  William Collum, Schottland

Deutschland gegen Spanien: Die Aufstellungen


Aufstellung Deutschland

  • Tor: ter Stegen
  • Abwehr: Kimmich, Boateng, Hummels, Hector
  • Mittelfeld: Khedira, Kroos, Müller, Özil, Draxler
  • Angriff: Werner 

Aufstellung Spanien

  • Tor: de Gea
  • Abwehr: Carvajal, Pique, Sergio Ramos, Jordi Alba
  • Mittelfeld: Thiago, Koke, Iniesta
  • Angriff: Silva, Rodrigo, Isco

Deutschland und Spanien im TV und LIVE-STREAM


Das Testspiel zwischen Deutschland und Spanien wird gleich auf mehrere Arten übertragen. Die Partie wird sowohl im Free-TV als auch im kostenlosen LIVE-STREAM  zu sehen sein.

Die ARD zeigt die Neuauflage des WM-Halbfinals von 2010 im Hauptprogramm. Um 20.15 Uhr beginnt die kostenlose TV-Übertragung aus Köln. Moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhövel. Wenn um 20.45 Uhr der Anpfiff erfolgt, übernimmt als Kommentator Tom Bartels.

Wer das Duell lieber im LIVE-STREAM sehen will, kann das in der ARD-Mediathek tun. Dort stellt der Sender einen kostenlosen Stream bereit, der nicht nur am Desktop-PC, sondern auch auf allen mobilen Geräten gestreamt werden kann. Wer ein iPhone oder iPad nutzt, kann sich auch die entsprechende App im App Store von Apple direkt herunterladen. Für Android-Nutzer gibt es ebenfalls eine App der ARD, die im Google Play Store zu finden ist.

DFB Team Camera Kamera Deutschland Germany


Deutschland vor dem Duell gegen Spanien


Joachim Löw verzichtet zum Start ins WM-Jahr auf große Experimente. Der Fußball-Bundestrainer vertraut am Freitag (20.45 Uhr im LIVE-STREAM bei der ARD) in Düsseldorf gegen Spanien auf eine Achse bestehend aus den Weltmeistern Jerome Boateng, Mats Hummels, Thomas Müller, Mesut Özil und Toni Kroos. In Abwesenheit des verletzten Kapitäns Manuel Neuer wird Marc-Andre ter Stegen im Tor stehen. Das verkündete Löw am Donnerstag vor dem Abschlusstraining.

Emre Can (Rückenprobleme) steht Löw nicht nur Verfügung, Sebastian Rudy weilt noch bei seiner hochschwangeren Frau. Für den Vergleich mit Rekordweltmeister Brasilien am Dienstag (20.45 Uhr) in Berlin plant Löw Veränderungen. "Ich werde die Mannschaft in beiden Spielen nicht identisch auflaufen lassen", sagte Löw.

Seinen beiden Stoßstürmern Mario Gomez und Sandro Wagner garantierte der Bundestrainer Einsatzzeiten. "Beide sind in einer guten Form und haben Selbstbewusstsein. Das merkt man auch im Training. Ich werde beiden Spielern einen Einsatz ermöglichen", sagte Löw. Zur WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) wird er aber wohl nur einen echten Mittelstürmer mitnehmen. 


Tickets für Deutschland gegen Spanien


Wenige Monate vor der WM scheint die Euphorie um das DFB-Team neu entfacht. Nachdem im letzten Kalenderjahr nicht immer alle Spiele restlos ausverkauft waren, sind in Düsseldorf bereits im Vorfeld sämtliche Tickets vergriffen. Auch an der Abendkasse wird es keine Karten mehr geben.

Wer sich für andere Auftritte von Thomas Müller und Co. Tickets sichern will, wird im Ticketshop des DFB fündig.

ESPRIT Arena Germany   Das Spiel zwischen Deutschland und Spanien wird im Stadion von Fortuna Düsseldorf stattfinden


Der Gegner: Spanien


Die goldene Ära ist schon ein ganze Weile her, nach zwei desaströsen Turnier-Auftritten in Brasilien und Frankreich will die Furia Roja bei der WM-Endrunde in Russland aber wieder ihr wahres Gesicht zeigen. "Spanien hat einen Umbruch hinter sich, eine neue Generation wächst heran", sagt der frühere Bayern-Profi Xabi Alonso, der mit der spanischen Nationalmannschaft 2010 Weltmeister sowie 2008 und 2012 Europameister wurde.

"Das sind Spiele, die uns viel abverlangen. Die Schlüsse, die wir daraus ziehen können, sind sehr wichtig, aber nicht endgültig. Wir bekommen Antworten auf einige Fragen", sagte Trainer Julen Lopetegui, der das Team nach dem Achtelfinalaus bei der EURO 2016 übernommen und souverän durch die WM-Qualifikation geführt hat.

Auch Spanien hat ein Luxusproblem bei den Torhütern

Ähnlich wie Bundestrainer Joachim Löw hat der frühere Torwart ein Luxusproblem, denn auch der 51-Jährige muss aus einem Kreis von rund 40 Spielern einen konkurrenzfähigen WM-Kader schmieden.

David De Gea Italy Spain Euro 2016

Die Spanier, die bei der WM 2014 bereits nach der Vorrunde die Koffer packen mussten, verfügen mittlerweile wieder über eine gesunde Mischung aus erfahrenen Spielern und verheißungsvollen Talenten wie Saul und Koke. Das macht die Angelegenheit für Lopetegui aber nicht einfacher.

Dass der Coach für die Prestigeduelle gegen Deutschland und Argentinien auf Stars wie Javi Martinez (Bayern München) und Alvaro Morata (FC Chelsea) verzichtete, löste bei einigen Experten Kopfschütteln aus. Dass in Marcos Alonso (FC Chelsea) dafür ein Debütant nominiert wurde, den kaum jemand auf der Rechnung hatte, erinnerte ebenso an Löw, der auch gerne mal eine Überraschung aus dem Hut zaubert.


Deutschland gegen Spanien: Die Bilanz


Deutschland (bislang 22 Duelle) Spanien
9 Siege 7
6 Unentschieden 6
7 Niederlagen 9
28 Tore 23

William Collum - Der Schiedsrichter der Partie Deutschland vs. Spanien


Der 39-jährige William Collum gehört zu den Top-Schiedsrichtern des Weltfußballs.

Der Schotte ist seit 2006 FIFA-Schiedsrichter und kam bei der EM 2016 in Frankreich zum Einsatz. Dort leitete er die Begegnungen zwischen Frankreich und Albanien (2:0) sowie zwischen Tschechien und der Türkei (0:2).

Auch in der UEFA Champions League greift Collum regelmäßig zur Pfeife. In der laufenden Saison bereits viermal, zuletzt beim 2:1-Sieg von Shachtjor Donezk gegen die AS Rom am 21. Februar.

Das Duell der DFB-Auswahl am 27. März in Berlin gegen Rekordweltmeister Brasilien wird vom Schweden Jonas Eriksson (43) geleitet.

William Collum (Referee)


Die Opta-Fakten zu Deutschland gegen Spanien: 


  • Deutschland und Spanien haben bisher 22 Länderspielduelle gegeneinander bestritten. Die DFB-Auswahl hat gegen die Spanier eine positive Bilanz - es gab neun Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen bei 28:23 Toren.
  • Spanien verlor in seiner Länderspielhistorie nur gegen drei Teams häufiger: England, Frankreich (je zwölf Niederlagen) und Italien (elf). Deutschland ist neben Argentinien, England, den Niederlanden und Brasilien eine von fünf (noch existenten) Nationen, gegen die Spanien eine negative Bilanz hat (zudem gegen die DDR und die Tschechoslowakei).
  • Nach drei Niederlagen gegen Spanien gab es für das DFB-Team im letzten Duell mit der Furia Roja ein 1:0: Beim Testspiel in Vigo am 18. November 2014 erzielte Toni Kroos kurz vor dem Ende den entscheidenden Treffer. Mit der ersten Heimniederlage für den damaligen Coach Vicente del Bosque endete die längste Heimserie im Weltfußball, Spanien hatte in 8 Jahren kein Heimspiel mehr verloren (32 Siege, zwei Remis).
  • Auf deutschem Boden verlor das DFB-Team nur das erste von acht Duellen gegen Spanien – am 12. Mai 1935 mit 1:2 in Köln. Es folgten fünf Siege und zwei Remis, die letzten beiden Duelle gewann Deutschland.
  • Völler debütiert: Das letzte Duell auf deutschem Boden gab es im August 2000: Das DFBTeam gewann ein Testspiel in Hannover mit 4:1, der höchste Sieg gegen Spanien. Für Deutschland trafen beim Debüt von Teamchef Rudi Völler Mehmet Scholl und Alexander Zickler jeweils doppelt, für Spanien traf der Ex-Schalker Raul.
  • Das erste Pflichtspiel beider Teams gab es bei der WM 1966 in England. Am letzten Spieltag der Vorrunde hatte das DFB-Team einen Sieg und ein Remis auf dem Konto, während bei Spanien ein Sieg und eine Niederlage zu Buche standen. Spanien ging durch einen Treffer von Josep Fuste in Führung (23.), ehe Lothar Emmerich (39.) und Uwe
  • Seeler (83.) die Partie noch zu Gunsten von Deutschland drehten. Deutschland kam als
  • Sieger der Gruppe B weiter, Spanien schied als Gruppendritter aus.
  • Nach sieben Erfolgen in Serie gab es für das DFB-Team beim 0:0 in England und dem 2:2 zum Jahresabschluss in Köln gegen Frankreich erstmals seit dem 1:1 in der Confed-Cup-Gruppenphase gegen Chile keinen Sieg zu feiern. Zwei Remis in Folge gab es für das DFB-Team zuletzt im Mai/Juni 2014 (0:0 gegen Polen, 2:2 gegen Kamerun).
  • Dennoch hält die starke Serie der Löw-Elf: In den 21 Länderspielen seit dem Halbfinal-Aus bei der EURO 2016 blieb Die Mannschaft ungeschlagen und feierte 16 Siege (fünf Remis). Eine so lange Serie ohne Niederlage gab es letztmals zwischen Juni 1996 und Februar 1998, als das DFB-Team in 22 Länderspielen in Folge ohne Niederlage (16 Siege, sechs Remis) blieb.

Nächster Artikel:
Champions-League-Stimmen von Bayern München und 1899 Hoffenheim: "Wir werden von allen gejagt"
Nächster Artikel:
Benfica vs. FC Bayern München: Highlights, TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Champions-League-Auftakt in Lissabon
Nächster Artikel:
FC Bayern München - Hasan Salihamidzic äußert sich zu Boateng-Interview: "Weiß nicht, wie er darauf kommt"
Nächster Artikel:
Champions League, 1. Spieltag: Juventus siegt trotz Ronaldo-Rot, City verliert gegen Lyon und Real lässt der Roma keine Chance
Nächster Artikel:
Champions League: FC Bayern setzt in Lissabon erstes Ausrufezeichen mit Sanches-Tor
Schließen