Dennis Diekmeier wird nicht beim Hamburger SV verlängern

TeilenSchließen Kommentare
Beim HSV ist Dennis Diekmeier der dienstälteste Profi. Nach der Saison wird der Rechtsverteidiger den Bundesliga-Dino verlassen.

Dennis Diekmeier hat ein Vertragsangebot des Hamburger SV abgelehnt und wird den Klub somit nach Ablauf seines aktuellen Kontrakts im kommenden Sommer verlassen. Dies bestätigte sein Berater.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Wir haben dem HSV be­reits An­fang De­zember mit­ge­teilt, dass Den­nis die­ses An­ge­bot auf­grund der Lauf­zeit nicht an­neh­men wird", sagte sein Berater Volker Struth der Bild. Der Klub hatte lediglich eine Vertragsdauer von zwei Jahren angeboten, während Diekmeier mindestens drei forderte.

Diekmeier wollte Karriere beim HSV beenden

"Den­nis hätte gerne lang­fris­tig in Ham­burg un­ter­schrie­ben und beim HSV seine Kar­rie­re be­en­det", sagte Struth. 

Diekmeier ist der dienstälteste Hamburger. 2010 verpflichtete ihn der HSV für 2,2 Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg.

Nächster Artikel:
Tritt Lionel Messi nach der WM 2018 aus der Albiceleste zurück? Pablo Zabaleta wäre nicht überrascht
Nächster Artikel:
Argentinien: Vorrunden-Niederlage bei der WM 2018 gegen Kroatien war die höchste seit 60 Jahren
Nächster Artikel:
WM 2018: Rechtsverteidiger Danilo fehlt Brasilien gegen Costa Rica
Nächster Artikel:
Stimmen zur Argentinien-Niederlage gegen Kroatien: "Haben sie davon abgehalten, Messi den Ball zu geben"
Nächster Artikel:
Brasilien bei der WM 2018: Kader, Spielplan, Ergebnisse, Highlights
Schließen