Clasico: Barcelona-Einspruch im Fall Neymar abgelehnt

TeilenSchließen Kommentare
Nach seinem Ausraster im Spiel gegen Malaga wurde der Brasilianer für drei Spiele gesperrt. Der Einspruch von Barcelona wurde abgelehnt.

Der FC Barcelona muss bereits vor dem Clasico gegen Real Madrid eine erste Niederlage einstecken: Die Katalanen legten Einspruch gegen die Drei-Spiele-Sperre für Neymar ein, doch der spanische Verband erteilte dem eine Absage.

Erlebe El Clasico live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Verantwortlichen von Barcelona plädierten darauf, dass Neymars Reaktion nicht dem Schiedsrichter galt und dies auch nicht bewiesen werden kann.

Nun bleibt der Brasilianer für das LaLiga-Top-Spiel gesperrt und muss auch noch gegen Deportivo La Coruna zusehen. Das Spiel gegen Real Sociedad verpasste er bereits.

Nächster Artikel:
Liverpool-Coach Jürgen Klopp: Vielleicht ist Manchester City schon Meister
Nächster Artikel:
Mesut Özil twittert ManUnited-Gerüchte weg
Nächster Artikel:
Arsenal stürzt Everton in die Krise, Huddersfield überlistet United, Manchester City zieht davon
Nächster Artikel:
Sexismus-Skandal in Schweden? Nationalspieler beschuldigt
Nächster Artikel:
Wutreden? Bayer-Boss Rudi Völler gelobt Besserung
Schließen