Manchster Citys De Bruyne über hohe Belastung: "Du fühlst Dich wie Scheiße"

TeilenSchließen Kommentare
Kevin De Bruyne ist für ManCity unverzichtbar. Langsam spürt der Dauerbrenner allerdings, wie die Kräfte nach den vielen Spielen schwinden.

Mittelfeldstar Kevin De Bruyne von Manchester City beklagt sich über die hohen Belastungen, denen ein Fußballer in England ausgesetzt ist.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Du fühlst Dich gut für zehn Spiele, dann fühlst Du dich okay für zehn Spiele und den Rest fühlst Du Dich wie Scheiße", wurde der Belgier nach dem 1:1 gegen Burnley vom Guardian zitiert. Der Ex-Wolfsburger erklärte weiter: "Uns stehen derzeit nur 15 oder 16 Spieler zur Verfügung, also müssen wir da durch. Wir haben einfach nicht genug Spieler übrig. Das sorgt dafür, dass wir uns ein bisschen müde fühlen, was es schwerer macht."

Kevin De Bruyne als Dauerbrenner in Europas Top-Ligen

De Bruyne stand in der aktuellen Spielzeit bislang in 42 Spielen insgesamt 3359 Minuten für City und seine Nationalmannschaft auf dem Platz, damit mehr als jeder andere Profi der europäischen Top-Ligen.

Mit Kyle Walker (40), Fernandinho (40) und Nicolas Otamendi bringen drei Mannschaftskollegen De Bruynes ähnliche Einsatzzahlen auf die Uhr. Zum Vergleich: Joshua Kimmich, stets beim FC Bayern gesetzt, belegt mit 35 Partien für den Rekordmeister und die DFB-Elf Platz 83 im Ranking der Dauerbrenner.

Pep Guardiola gab City-Stars frei

Zuletzt bekamen die Stars von City drei freie Tage von Guardiola eingeräumt. De Bruyne dazu: "Ich gehe weg, es ist ganz egal wohin."

Für Manchester City und den Belgier  läuft es in dieser Spielzeit bestens: Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola dominiert in der englischen Liga, zudem löste sie locker das Ticket fürs Champions-League-Achtelfinale. Darüber hinaus sind die Citizens noch im FA Cup sowie im Ligapokal vertreten. Einen großen Anteil am positiven Saisonverlauf der Skyblues hat De Bruyne, der sich in der wohl besten Form seiner Karriere befindet.

 

 

Nächster Artikel:
Transfergerücht: Borussia Dortmund bietet 18 Millionen Euro für Leganes-Linksverteidiger Diego Rico
Nächster Artikel:
Real Madrids Karim Benzema nennt Transfer-Guru Gianluca Di Marzio einen "Lügner"
Nächster Artikel:
ICC 2018: Niko Kovacs Debüt beim FC Bayern München gegen PSG erfolgreich
Nächster Artikel:
Charlie Adam von Stoke City tritt gegen Xherdan Shaqiri nach: "Hat uns nicht geholfen"
Nächster Artikel:
Bayern Münchens Oliver Batista Meier: Top-Talent kriegt Bewährungschance gegen PSG
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren