China-Star Lavezzi entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen

TeilenSchließen Kommentare
Im Reich der Mitte gehört der Offensivspieler zu den bestbezahlten Spielern weltweit. In letzter Zeit stand er wegen fragwürdigen Posen in der Kritik.

Der argentinische Nationalspieler Ezequiel Lavezzi vom chinesischen Erstligisten Hebei China Fortune hat sich für seine fragwürdigen Posen bei einem Fotoshooting zumindest indirekt entschuldigt. Nachdem der 32-Jährige bei einem offiziellen Foto-Termin seines Vereins die Augen mit den Fingern zur Seite gezogen hatte, "haben wir die Thematik mit ihm diskutiert. Er sagte, er habe keinerlei rassistische Intention gehabt und wolle sich für die Folgen entschuldigen."

Nach der Veröffentlichung der Bilder, die laut Vereinsangaben "einfach nur verrückt" wirken sollten, war Lavezzi in den sozialen Netzwerken scharf kritisiert worden. Der Offensivspieler, der im vergangenen Jahr von Paris St. Germain nach China gewechselt war, wurde teilweise sogar aufgefordert, das Land zu verlassen.

Nächster Artikel:
Zweitligist VfL Bochum leiht Silvere Ganvoula vom RSC Anderlecht aus
Nächster Artikel:
Frankreich-Trainer Didier Deschamps kritisiert Kylian Mbappe: "Muss aufpassen, dass er nicht überdreht"
Nächster Artikel:
7:0! RB Leipzig gewinnt erstes Testspiel deutlich
Nächster Artikel:
Bundesligist Schalke 04 verleiht Verteidiger Pablo Insua an SD Huesca
Nächster Artikel:
Bericht: Sampdoria Genua verhandelt mit Juventus wegen Marko Pjaca
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren