Can stellt seine eigene Elf zusammen: Ohne Liverpooler Verteidiger, dafür mit Ronaldo und Messi

TeilenSchließen Kommentare
Can wurde darum gebeten, seine ultimative Elf aufzustellen. Neben vielen Spielern vom FCB befindet sich darunter auch manch ein ehemaliger Spieler.

Während seiner jungen Karriere spielte Liverpools Emre Can bereits an der Seite von einigen großen Namen Europas. Aus der Jugend des FC Bayern stammend, finden sich entsprechend viele ehemalige Weggefährten in seiner persönlich zusammengestellten Elf wieder.

Vor allem in der Defensive setzt Can auf Spieler aus den Reihen des deutschen Rekordmeisters. Manuel Neuer bezeichnet der 23-Jährige als den "Weltbesten" zwischen den Pfosten. Philipp Lahm, Jerome Boateng und David Alaba bilden wiederum gemeinsam mit Sergio Ramos von Real Madrid die kaum zu überwindende Abwehr.

Im Mittelfeld setzt Can auf die Liverpooler Vereinslegende Steven Gerrard und kann sich ein Lob für ihn nicht verkneifen: "Wir müssen nicht viel über ihn sagen. Jeder weiß, wie gut er war. Ich war ein glücklicher Kerl, auf demselben Platz zu stehen wie er. Abseits des Rasens war er der Anführer und hat mir sehr geholfen, als ich nach Liverpool kam."

Über seinen aktuellen Teamkollegen Philippe Coutinho sagte Can auf dem YouTube-Kanal des Vereins: "Ich habe noch nie einen talentierten Spieler wie ihn gesehen. Alles am Ball ist einfach nur erstaunlich. Es ist sehr schwer gegen ihn zu spielen. Er kann Tore schießen, ist ein guter Schütze und kann alles am Ball."

Emre Can Liverpool Ultimate XI

Franck Ribery und Arjen Robben, ebenfalls beim FC Bayern unter Vertrag, sollen zudem für Gefahr auf den Flügeln sorgen. Durch ihre Erfahrung seien beide nur "schwer zu verteidigen".

Komplettiert wird seine Elf schließlich durch Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, die für Can "unglaubliche Talente" sind. "Durch die vielen Tore, die sie schießen, sind sie anders als die anderen Spieler. Sie brechen Rekorde und sind unglaublich. Meine Generation kann sich glücklich schätzen, zur selben Zeit wie sie zu leben."

Nächster Artikel:
Bayern-Trainer Jupp Heynckes über Müller-Auswechslung: "Er hat einen Krampf bekommen"
Nächster Artikel:
Arbeitssieg in Hamburg: FC Bayern unter Heynckes weiterhin erfolgreich
Nächster Artikel:
Ligue 1: Keita Balde und Falcao führen Monaco zum Heimsieg
Nächster Artikel:
BVB-Youngster Sancho schreibt bei Bundesliga-Debüt Geschichte
Nächster Artikel:
FC Bayern München beim HSV: Aufstellung, Highlights, LIVESTREAM
Schließen