BVB: Was passiert im Sommer mit Kagawa?

Kommentare
Kagawas Vertrag in Dortmund endet im Sommer 2018. Seine Lieblingsposition gibt es in Tuchels System nicht. Geht der Japaner deshalb vorzeitig?

Gegen den Hamburger SV erzielte Shinji Kagawa sein erstes Saisontor. Bisher lief die Saison alles andere als zufriedenstellend für den Japaner. 2018 endet der Vertrag des Mittelfeldspielers. Geht er bereits diesen Sommer?

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bisher haben nach Informationen des kickers keine Gespräche über einen neuen Vertrag stattgefunden. Eine Tendenz von Seiten des Vereins soll es noch nicht geben. Kagawa selbst soll sich noch keine abschließende Meinung gebildet haben, welche Rolle er beim BVB noch einnehmen darf und kann langfristig.

Medien: Thiago vor Verlängerung beim FCB

Denn in dem von Trainer Thomas Tuchel favorisierten Spielsystemen (3-4-2-1, 4-1-4-1) wurde Kagawas beste Position, die zehn, gestrichen. Kagawa aber weiß: Dort kommen seine Vorzüge am besten zur Geltung.

Kagawa erzielte bisher 53 Tore und 42 Vorlagen in 177 Pflichtspielen für Borussia Dortmund . In der aktuellen Spielzeit reichte es neben dem HSV-Tor lediglich zu zwei Doppelpacks im Pokal gegen Trier (3:0) und in der Champions League gegen Warschau (8:4).

 

Nächster Artikel:
Anthony Joshua vs. Alexander Povetkin live im TV und im LIVE-STREAM - so seht Ihr den Box-Kampf heute live
Nächster Artikel:
BVB: Lucien Favre erklärt Verzicht auf Mario Götze
Nächster Artikel:
Erstmals nach Erkrankung der United-Legende: Sir Alex Ferguson kehrt nach Old Trafford zurück
Nächster Artikel:
Vor Duell mit Hoffenheim: BVB-Fans beleidigen 1899-Boss Hopp erneut
Nächster Artikel:
2. Bundesliga: Union Berlin bleibt ungeschlagen, Dynamo Dresden putzt Darmstadt
Schließen