Borussia Dortmund: Verletzungen, Sperren und die Aufstellung für das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt

TeilenSchließen Kommentare
Goal liefert alles Wissenswerte rund um das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt am Samstagabend.

Es ist das wichtigste Spiel in dieser Saison für Borussia Dortmund und die letzte Chance auf einen Titel. Zum vierten Mal in Serie steht der BVB im DFB-Pokalfinale - verlor allerdings die vergangenen drei. Umso wichtiger ist dieses Finale für den BVB in dieser Saison. Es soll endlich der langersehnte Sieg her.

Riedle: CL-Sieg 1997 mit BVB das "Allergrößte"

Gegen Eintracht Frankfurt (20 Uhr im LIVETICKER) stehen die Chancen nicht schlecht. Für den BVB wäre es der perfekte Abschluss einer guten Saison, die mit der direkten Qualifikation für die Champions League endete. Deshalb werden auch alle Nebengeräusche - wie das Theater um Trainer Thomas Tuchel und die Wechselgedanken von Pierre-Emerick Aubameyang - weitestgehend ausgeblendet.

WER FÄLLT BEI BORUSSIA DORTMUND AUS?


Mittelfeldmotor Julian Weigl hat sich im Spiel gegen den FC Augsburg das Sprunggelenk gebrochen und fällt drei bis vier Monate aus - also auch für das DFB-Pokalfinale. Auch Mario Götze wird im letzten Spiel der Saison weiterhin keine Alternative sein.

Sokratis will endlich den Pokal gewinnen

Der Langzeitverletzte Andre Schürrle trainiert wieder und macht sich Hoffnungen auf einen Einsatz im DFB-Pokal-Finale. Zittern muss Tuchel allerdings um Linksverteidiger und Kapitän Marcel Schmelzer. Am Donnerstag, beim letzten Training in Dortmund, fehlte er.


WER IST BEI BORUSSIA DORTMUND GESPERRT?


Für das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt fehlt Borussia Dortmund kein Spieler gesperrt.


DIE MÖGLICHE AUFSTELLUNG VON BORUSSIA DORTMUND


Das letzte Spiel der Saison, die letzte Chance auf einen Titel. Klar, dass Trainer Thomas Tuchel die beste Mannschaft auf's Feld schicken wird - und die Auswahl ist endlich wieder groß für den BVB-Coach, der wohl in Berlin das letzte Mal auf der BVB-Bank sitzen wird.

Im Tor stehen wird Roman Bürki. Die Dreierkette in der Defensive werden wohl Sokratis, Marc Bartra und Lukasz Piszczek bilden. Matthias Ginter war in den letzten Wochen doch zu anfällig für Fehler.

Borussia Dortmund

Im Zentrum des Mittelfelds wird Nuri Sahin der Dreh- und Angelpunkt der Borussia sein. Gegen Werder Bremen vertrat er Weigl herausragend. Ebenfalls im Zentrum wird wohl erneut Shinji Kagawa spielen. Erik Durm und Raphael Guerreiro dürften ebenfalls in der Startelf stehen. Die Variante mit Pulisic statt Durm wäre wohl doch einen Tacken zu offensiv. Gesetzt sind derzeit Ousmane Dembele und Marco Reus auf den offensiven Halbpositionen.

Im Sturm hat Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang seinen Platz sicher.


GEGNER EINTRACHT FRANKFURT


Es ist der Höhepunkt für Eintracht Frankfurt, dem die Hessen in der Rückrunde fast alles untergeordnet haben. Seitdem die Frankfurter das DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Mönchengladbach gewannen, lies es die Mannschaft von Niko Kovac besonders schleifen in der Bundesliga.

Der Titel, "schlechteste Rückrundenmannschaft der Liga" soll aber in Berlin keine Rolle spielen. "Der Pokal hat eigene Gesetze", heißt es immer wieder. Und diese sollen auch gegen Borussia Dortmund gelten. David Abraham, der die Eintracht wohl als Kapitän aufs Feld führen wird, ist sich sicher, "dass wir gute Chancen haben, wenn wir mannschaftlich geschlossen sind, kompakt in der Abwehrarbeit auftreten und alle zusammen verteidigen und angreifen."

Dortmund gegen Frankfurt in der Goal Live Scores App

Bayern SEO Artikel GFX

Und auch sein Trainer Kovac ist zuversichtlich. "Wir fahren mit Selbstvertrauen und Überzeugung dorthin, wir sind zuversichtlich. Auf dem Papier sind wir Außenseiter. Aber in einem Spiel ist alles möglich. Deshalb sehen wir eine Chance", sagte er.

Schmerzlich vermissen werden die Frankfurter in Berlin allerdings ihre Spieler Hasebe, Mascarell und Marc Stendera. Sie fallen aus. Hoffnung machen hingegen die Rückkehrer Jesus Vallejo und Alexander Meier.


OPTA-FAKTEN ZU BORUSSIA DORTMUND - WERDER BREMEN


  • Die letzten 7 Pflichtspiele zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund gewann jeweils das Heimteam – nun steigt das erste Duell auf neutralem Platz. Es ist die 64. unterschiedliche Paarung im DFB-Pokalfinale.

  • Zuvor gab es 4 Pokalduelle: In den ersten beiden siegte die Eintracht (6:2 H 1968/69 und 3:1 A 1978/79), in den letzten beiden der BVB (2:1 H 2007/08 und 1:0 A 2013/14).

    Artikel wird unten fortgesetzt
  • Die Hessen stehen zum 7. Mal und erstmals seit der Saison 2005/06 wieder im Finale des DFB-Pokals, damals unterlagen sie dem FC Bayern mit 0:1.


EINTRACHT FRANKFURT - BORUSSIA DORTMUND IM TV UND LIVESTREAM


Das Spiel wird am Samstag auf Sky und in der ARD übertragen, Anstoß ist um 20 Uhr. Das Spiel wird auch bei SkyGo und auf Sportschau.de zu streamen sein. Eine Zusammenfassung ist um 23 Uhr im ZDF-sportstudio zu sehen.

Nächster Artikel:
Dortmund-Star Michy Batshuayi bei Spiel in Bergamo offenbar rassistisch beleidigt
Nächster Artikel:
Europa-League-Auslosung zum Achtelfinale: Alle Informationen zum LIVESTREAM und TV-Übertragung
Nächster Artikel:
Spätes Remis bei Atalanta: BVB duselt sich eine Runde weiter
Nächster Artikel:
Immobile ballert Lazio ins Achtelfinale - Lyon, Arsenal und Atletico souverän
Nächster Artikel:
Tragödie in Spanien: Polizist stirbt bei Ausschreitungen in Bilbao
Schließen