Borussia Dortmund: Schürrle-Berater dementiert Angebote aus Stuttgart und England

Kommentare
Bleibt Andre Schürrle bei Borussia Dortmund? Sein Berater hat sich nun zur Situation des Weltmeisters geäußert und einige Gerüchte dementiert.

Andre Schürrle wird seit längerer Zeit mit einem Abschied von Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Zuletzt wurde über ein Interesse vom VfB Stuttgart sowie von West Ham United berichtet. Sein Berater Ingo Haspel hat diese Gerüchte nun dementiert.

"Es gab keine Anfragen und auch keinen Kontakt zum VfB", erklärte er Sport1 und ergänzte, dass er von einem West-Ham-Angebot ebenfalls nichts wisse.

Zusätzlich nutzte er die Gelegenheit, um seinen Klienten in der Öffentlichkeit zu schützen. "Andre wird mir insgesamt viel zu negativ bewertet, teilweise unter der Gürtellinie und meistens von Personen, die ihn überhaupt nicht persönlich kennen", so Haspel. Auch der Behauptung, dass der Weltmeister zu verletzungsanfällig sei, widersprach er.

Dem 27-Jährigen fehle seit seiner Ankunft beim BVB "das Glück, konstant gesund zu sein". Um wieder seine Top-Form erreichen zu können, brauche Schürrle jetzt so viel Spielzeit wie möglich, sagte Haspel abschließend.

Nächster Artikel:
Bernd Leno untermauert nach Debüt seine Ambitionen beim FC Arsenal: "Ich bin gekommen, um jedes Spiel zu machen"
Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Thiago ist fit für Schalke, Goretzka rechnet mit kühlem Empfang
Nächster Artikel:
Leipzigs Coach Ralf Rangnick deutet Undiszipliniertheiten vor Salzburg-Spiel an: "Einige Spieler waren nicht bereit"
Nächster Artikel:
Mindestens ein Monat Pause: Juventus Turins Douglas Costa zieht sich Oberschenkelverletzung zu
Nächster Artikel:
LaLiga-Spiele in den USA? Spaniens Verband untersagt die Pläne von Javier Tebas
Schließen