Borussia Dortmund: 50.000 Euro Strafe für Fehlverhalten der Fans

TeilenSchließen Kommentare
Wiederholt fielen die Fans von Borussia Dortmund durch Fehlverhalten auf. Nun wurde der BVB vom DFB mit einer Geldstrafe belegt.

Gegen Borussia Dortmund ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens der BVB-Fans eine Geldstrafe von insgesamt 50.000 Euro verhängt worden. Es wurden vier Verstöße geahndet, das Urteil ist rechtskräftig.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Im DFB-Pokalspiel beim 1. FC Magdeburg am 24. Oktober 2017 wurden im Dortmunder Zuschauerblock mehrfach pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. In der 46. Minute musste das Spielgeschehen dabei wegen der erheblichen Rauchentwicklung kurz unterbrochen werden.

Vor dem Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 am 25. November 2017 wurden mindestens fünf Rauchtöpfe, während der Partie zudem eine Bengalische Fackel und zwei Böller gezündet. Außerdem wurde zweimal ein gefüllter Bierbecher in die Coachingzone der Schalker, in der 80. Minute mehrere Bierbecher in Richtung des Schalker Torhüters geworfen.

Darüber hinaus wurden während des Bundesligaspiels bei Hertha BSC am 19. Januar 2018 mehrere Rauchkörper gezündet.

Nächster Artikel:
Gegner fix: Leipzig trifft in Europa-League-Quali auf BK Häcken
Nächster Artikel:
Wolfsburg mit Remis gegen englischen Zweitligisten Norwich
Nächster Artikel:
Roma-Sportdirektor Monchi bestätigt: Alisson schon in Liverpool, Transfer zu den Reds steht unmittelbar bevor
Nächster Artikel:
Eine Woche Kroatien-Urlaub für im Jubel begrabenen WM-Fotografen Yuri Cortez
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic hält Wort: "Ich komme im England-Trikot nach Wembley"
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren