Bilanzfälschung? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Inter und AC Mailand

TeilenSchließen Kommentare
Die beiden Mailänder Top-Klubs Inter und AC sind im Visier der Staatsanwaltschaft. Ermittler vermuten Unregelmäßigkeiten bei Spielertransfers.

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Präsidenten von Inter Mailand, Erick Thohir, und gegen den früheren Geschäftsführer des AC Mailand, Adriano Galliani, wegen Bilanzfälschung aufgenommen. Dabei geht es um Spielertransfers der italienischen Erstligisten aus den Jahren 2013 und 2017. Deren Beträge sollen künstlich aufgeblasen worden seien, um die Bilanzen zu schönen, lautet der Verdacht der Ermittler. Das berichtete die Gazzetta dello Sport am Sonntag. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Eine ähnliche Untersuchung hatte den AC bereits vor zehn Jahren betroffen. Damals waren die Bilanzen von 2003 bis 2004 unter die Lupe genommen worden, die Ermittlungen endeten jedoch in einem Freispruch des Milan-Managements.

Nächster Artikel:
Madrid-Legende Michel kritisiert Alvaro Morata: "Von Real sollte man nicht weggehen"
Nächster Artikel:
LaLiga: Deportivo La Coruna geht ohne Clarence Seedorf in die zweite Liga
Nächster Artikel:
Fix: Brighton verpflichtet Leon Balogun vom FSV Mainz 05
Nächster Artikel:
Madrid-Star Cristiano Ronaldo vor CL-Finale: "Hätte lieber gegen Manchester United gespielt"
Nächster Artikel:
Inter Mailand: Mauro Icardis Frau bestätigt Interesse internationaler Top-Klubs
Schließen