Bericht: Real Madrid will Beschwerde gegen Agent von Luka Modric einreichen

Kommentare
Luka Modric dementierte, sich selbst bei Inter Mailand ins Gespräch gebracht zu haben. Nun hat Real die Agenten des Kroaten auf dem Schirm.

Champions-League-Sieger Real Madrid zieht wohl eine Beschwerde gegen den Agenten von Luka Modric in Betracht, nachdem dieser den Kroaten angeblich bei Inter Mailand angeboten hat. Dies berichtete der spanische Radiosender Cadena Ser.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach will der Klub die Verantwortlichen des besten der Spielers der WM 2018 dafür zur Rechenschaft ziehen, dass diese ohne das Zutun der Königlichen mit einem anderen Klub verhandelt haben.

Luka Modric hat bei Real Madrid noch Vertrag bis 2020 

So soll der Mailänder Stadtklub Modric während den Verhandlungen einen Sechsjahresvertrag angeboten haben, welcher nach vier Jahren in der Serie A auch noch zwei Spielzeiten beim Schwesterklub Inters, Jiangsu Suning, vorgesehen hätte.

Modric kickt seit 2012 im Santiago Bernabeu. Dort besitzt er noch ein Arbeitspapier bis Juni 2020.

Mehr zu Luka Modric und Real Madrid:

Nächster Artikel:
Champions League: Schalke 04 und FC Porto mit gerechter Punkteteilung
Nächster Artikel:
Anfield bebt! Roberto Firmino schießt Liverpool zum Sieg über PSG
Nächster Artikel:
Champions League, 1. Spieltag: Inter-Irrsinn gegen Spurs, Galatasaray holt Dreier, Messi entzaubert Eindhoven, Atletico siegt in Monaco
Nächster Artikel:
CL-Auftakt geglückt! Joker Christian Pulisic beschert BVB knappen Sieg in Brügge
Nächster Artikel:
Schachtjor Donezk vs. 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen - alles zur Champions-League-Partie
Schließen