Bei Manchester Uniteds Niederlage in Basel: Zlatan Ibrahimovic stellt Champions-League-Rekord auf

Kommentare
Der schwedische Superstar lief für den siebten Klub in Europas Königsklasse auf. Das gab es in der Geschichte des Wettbewerbs noch nie.

Torjäger Zlatan Ibrahimovic von Manchester United stellte am Mittwochabend bei der 0:1-Niederlage des englischen Rekordmeisters in der Champions League gegen den FC Basel einen neuen Rekord auf.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Mit seinem Einsatz im St. Jakob-Park ist Ibrahimovic in der Königsklasse nun für sieben verschiedene Vereine aufgelaufen. Das schaffte vor ihm kein anderer Spieler.

Ibrahimovic spielte in seiner erfolgreichen Laufbahn bisher unter anderem für Ajax, Juventus, Inter, Barcelona, Milan, PSG und United. Mit all diesen Vereinen trat er in der Champions League an. Gewonnen hat der Routinier den Wettbewerb allerdings noch nicht.

Trotz seiner Bestmarke konnte Ibrahimovic Uniteds 0:1-Niederlage nicht verhindern. Michael Lang markierte für die Gastgeber in der 89. Minute den Siegtreffer. Mit zwölf Punkten liegen die Red Devils aber weiterhin an der Spitze der Gruppe A.

Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Neres fühlt sich geschmeichelt, Haller ein Thema?
Nächster Artikel:
Arsenals Petr Cech lobt Nummer zwei Bernd Leno: "Hält jeden auf Trab"
Nächster Artikel:
Olympique Lyon will Fan nach Nazi-Gruß lebenslang ausschließen
Nächster Artikel:
Niko Kovac mit erfolgreichem CL-Debüt: Der, der gerade alles richtig macht
Nächster Artikel:
Eintracht Frankfurt in der Opferrolle: Europacup-Rückkehr in Marseille vor leeren Rängen
Schließen