Bas Dost: "Wenn ich gebraucht werde, bin ich bereit"

Kommentare
Der Wolfsburger ist in der Sturm-Rangordnung der Niederländer momentan nur die dritte Wahl. Dabei könnte er aufgrund seiner Erfahrung in Kasachstan durchaus nützlich werden.

Die Niederlande stehen in der EM-Qualifikation mächtig unter Druck: Hinter Island, Tschechien und der Türkei belegt das Team von Trainer Danny Blind aktuell nur den vierten Platz der Qualifikationsgruppe - und wäre damit nicht beim Turnier in Frankreich im nächsten Jahr mit dabei.

Am Samstag geht es für die Oranjes deshalb in Kasachstan um ganz viel: Nur ein Sieg hilft ihnen weiter und für die dafür nötigen Tore muss dann unter Umständen der Wolfsburger Bas Dost sorgen. Für den langen Stürmer ist der Kunstrasen in Astana kein großes Problem, denn schon in seiner Zeit bei Heracles Almelo zwischen 2008 und 2010 spielte er regelmäßig auf diesem Untergrund.

"Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst. Aber weil wir jeden Tag im Stadion trainiert haben, gewöhnt man sich daran", sagte Dost exklusiv zu Goal. "Ich fand es nicht besonders gut, aber ich habe auch keine Probleme damit gehabt", fügte er hinzu. Ganz im Gegenteil: Mit seinem folgenden Klub SC Heerenveen siegte er 2011 mit 5:0 auf Kunstrasen bei Excelsior Rotterdam - und Dost erzielte alle fünf Treffer.

"Ein wenig verpönt"

Artikel wird unten fortgesetzt

Seitdem er in Wolfsburg ist, ist der Untergrund allerdings kein Thema mehr. "Kunstrasen ist in Deutschland ein wenig verpönt. Ich finde es ein bisschen seltsam, dass solch ein wichtiges Länderspiel jetzt auf Kunstrasen ausgetragen wird", meinte der Angreifer.

Mit einem Platz in der Startelf gegen Kasachstan rechnet Dost nicht. "Ich gehe nicht davon aus, dass ich beginne. Ich habe mit Robin van Persie und Klaas-Jan Huntelaar zwei große Stürmer vor mir. Aber wenn ich gebraucht werde, bin ich bereit. So wie immer", fügte Bas Dost hinzu.

Nächster Artikel:
Premier League: Liverpool und Manchester City souverän - United nur Remis gegen Wolverhampton
Nächster Artikel:
FC Schalke 04 vs. FC Bayern München: TV, LIVE-STREAM, Aufstellung und Co. - alle Infos zum Spitzenspiel der Bundesliga
Nächster Artikel:
Bundesliga: 1. FC Nürnberg feiert gegen Hannover 96 den ersten Saisonsieg
Nächster Artikel:
Schützenfest in der Hauptstadt: Hertha BSC überflügelt Borussia Mönchengladbach
Nächster Artikel:
SC Freiburg fügt dem VfL Wolfsburg die erste Saisonniederlage zu
Schließen