Atletico-Präsident Enrique Cerezo: Gibt keine Angebote für Torhüter Jan Oblak

TeilenSchließen Kommentare
Jan Oblak wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einem Atletico-Abschied in Verbindung gebracht. Bislang gebe es jedoch keine Angebote.

Atletico Madrid hat nach Aussagen von Klubpräsident Enrique Cerezo bislang keine Angebote für Torhüter Jan Oblak erhalten.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Niemand hat uns wegen ihm angesprochen", sagte er dem Radiosender Onda Cero. "Die Situation ist aktuell klar und wir sind zuversichtlich, dass er in den kommenden Jahren ein wichtiger Teil unseres Teams sein wird."

Atletico Madrid will nochmal auf dem Transfermarkt zuschlagen

Die Rojiblancos wollen nach dem Verbleib von Weltmeister Antoine Griezmann ihre Mannschaft nach Angaben von Cerezo weiter verstärken, sofern sich die Möglichkeit dazu ergibt. Bislang stehen Thomas Lemar (AS Monaco) und Rodri (Villarreal) als Neuzugänge fest.

"Wir sind offen für weitere Transfers, um den Kader weiter zu verstärken", erklärte Cerezo abschließend.

Mehr zu Jan Oblak und Atletico Madrid:

Nächster Artikel:
Timo Werner: Özil-Comeback im DFB-Team? “Viele wären glücklich”
Nächster Artikel:
UEFA-Supercup: Real Madrid muss auf Alvaro Odriozola verzichten
Nächster Artikel:
2. Bundesliga: Union Berlin erkämpft Punkt in Köln, HSV rehabilitiert sich für Auftaktpleite, St. Pauli macht Traumstart perfekt
Nächster Artikel:
Mohamed Salah mit Handy am Steuer gefilmt - FC Liverpool macht Polizei auf Video aufmerksam
Nächster Artikel:
Nach Hummels-Foul im Supercup: Schiri-Boss Fröhlich räumt Fehler ein
Schließen