Medien: Monaco denkt über eine Verpflichtung von Paco Alcacer nach

TeilenSchließen Kommentare
Mbappe gilt als das Top-Talent in Europa. Ein Verkauf könnte viel Geld einbringen. Die Monegassen haben wohl schon einen Nachfolger im Visier.

Kylian Mbappe von der AS Monaco wird aktuell von mehreren europäischen Top-Klubs umworben. Verkaufen die Monegassen ihr Sturm-Juwel, könnten offenbar 100 Millionen Euro in ihre Kassen fließen. Medienberichten zufolge soll Paco Alcacer möglicherweise den 18-jährigen Franzosen zur kommenden Saison ersetzen.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie Sportune.fr berichtet, wollen die Monegassen den 23-jährigen Stürmer der Katalanen verpflichten. Der Spanier habe eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro. Dem Bericht zufolge könnte man ihn jedoch auch für rund 20 Millionen Euro loseisen.

Der Mittelstürmer wechselte erst im Sommer 2016 von Valencia zu Barca. In der aktuellen Saison konnte der spanische Nationalspieler allerdings nicht vollends überzeugen. Paco kommt in der Primera Division auf sechs Treffer in 19>

Nächster Artikel:
Hannover 96: Erneuter Kreuzbandriss bei Kapitän Edgar Prib
Nächster Artikel:
RB Leipzig gegen die SSC Neapel ohne Naby Keita und Willi Orban
Nächster Artikel:
Hulk, Iron Man und Co.: Adidas bringt Superhelden-Trikots heraus
Nächster Artikel:
Transfergerücht: RB-Scout Paul Mitchell will "neuen Harry Kane" Reo Griffiths nach Leipzig lotsen
Nächster Artikel:
Windiges Gerücht aus Spanien: Auch der FC Bayern hat Interesse an Marco Asensio
Schließen