Abschied nach sieben Jahren: Stefan Lichtsteiner verlässt Juventus Turin

TeilenSchließen Kommentare
Der Schweizer hat seinen Weggang aus Turin am Samstagabend offiziell verkündet. Er will weiterspielen, aber nicht in Italien bleiben.

Abwehrspieler Stefan Lichtsteiner verlässt den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Dies verkündete der Routinier am Samstagabend nach dem 3:1-Sieg der Bianconeri in der Serie A gegen den FC Bologna bei Sky Italia.

Duell der Erzrivalen: Alle Infos zu El Clasico

Lichtsteiner, dessen Vertrag in Turin nach der laufenden Saison ausläuft, erklärte: "Dies sind meine letzten Tage bei Juventus. Ich brauche neue Herausforderungen und frische Motivation."

Lichtsteiner wechselte 2011 von Lazio zu Juventus

Der 34-Jährige war einst vom OSC Lille in die Serie A gewechselt und nach drei Jahren bei Lazio Rom schließlich 2011 zu Juve gekommen. Er stellte klar, dass er Italien nun verlassen wird: "Meine Zukunft liegt außerhalb Italiens. Ich werde aber noch nicht sagen wo, denn ich habe noch nichts unterschrieben."

Im Juventus-Dress gewann der 94-fache Nationalspieler unter anderem sechs Meisterschaften und viermal den italienischen Pokal.

Nächster Artikel:
HSV-Abschied naht: Berater von Kyriakos Papadopoulos suchen Verein in Russland
Nächster Artikel:
Panther und zerbrochenes Glas: Das ist das neue Heimtrikot des SSC Neapel
Nächster Artikel:
DFB-Stars "verpampert": Sachsen-Chef Hermann Winkler verstärkt Kritik
Nächster Artikel:
Kerem Demirbay über Özils Foto mit Erdogan und die WM: "Ich habe das nicht zu beurteilen"
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren