1. FC Köln: Torwarttrainer Bade verlässt den Klub

Kommentare
Der 1. FC Köln muss in Zukunft ohne Torwarttrainer Alexander Bade auskommen. Klub und Trainer einigten sich auf eine Vertragsauflösung.

Alexander Bade, langjähriger Torwarttrainer des Bundesligisten 1. FC Köln, wird den Klub zum 31. Januar 2018 verlassen. Zu diesem Zeitpunkt wird der unbefristete Vertrag des 47-Jährigen aufgelöst. Dies teilte der FC am Mittwoch mit.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bereits am Dienstag hatte Köln die Verpflichtung von Andreas Menger als neuen Torwarttrainer der Profis verkündet, der ehemalige Profi Bade hätte innerhalb des Klubs eine andere Aufgabe übernehmen sollen.

"Wir haben uns in den vergangenen Tagen mehrfach zusammengesetzt und jetzt eine Lösung gefunden, mit der alle Seiten leben können. Darüber freue ich mich", sagte Bade, der in Köln seit 2009 als Torwarttrainer gearbeitet hatte: "Ich hatte in verschiedenen Funktionen eine sehr schöne Zeit beim 1. FC Köln und wünsche dem Klub, dem Team und den Mitarbeitern nur das Beste."

Nächster Artikel:
Champions-League-Stimmen von Bayern München und 1899 Hoffenheim: "Wir werden von allen gejagt"
Nächster Artikel:
Benfica vs. FC Bayern München: Highlights, TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Champions-League-Auftakt in Lissabon
Nächster Artikel:
FC Bayern München - Hasan Salihamidzic äußert sich zu Boateng-Interview: "Weiß nicht, wie er darauf kommt"
Nächster Artikel:
Champions League, 1. Spieltag: Juventus siegt trotz Ronaldo-Rot, City verliert gegen Lyon und Real lässt der Roma keine Chance
Nächster Artikel:
Champions League: FC Bayern setzt in Lissabon erstes Ausrufezeichen mit Sanches-Tor
Schließen