thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 22. März 2014
  • • 18:30
  • • Boleyn Ground, London
  • Schiedsrichter: L. Mason
  • • Zuschauer: 34237
0
ENDE
2

Luis Suarez war wieder für Liverpool erfolgreich

Premier League: Liverpool siegt weiter, City feiert Toure, United Rooney

Luis Suarez war wieder für Liverpool erfolgreich

Getty Images

In der Premier League geht es heiß her. Manchester City und der FC Liverpool bleiben an Chelsea dran, doch die Blues marschieren. ManUnited siegt bei West Ham durch Rooney.

London. Das Spitzenspiel zwischen Chelsea und Arsenal ließ die Fans staunen und endete mit einem 6:0-Kantersieg der Blues (Spielbericht). Liverpool und Manchester City gaben sich anschließend keine Blöße. Manchester United siegt dank eines tollen Treffers von Wayne Rooney.

Cardiff City - FC Liverpool 3:6 (2:2)

Tore: 1:0 Mutch (9.), 1:1 Suarez (16.), 2:1 Campbell (25.), 2:2 Skrtel (41.), 2:3 Skrtel (54.), 2:4 Suarez (60.), 2:5 Sturridge (75.), 3:5 Mutch (88.), 3:6 Suarez (95.+6)

Cardiff verkaufte sich teuer, doch letztlich brach ein Doppelschlag nach der Pause dem Tabellenvorletzten das Genick. Vor allem beim 2:3 hatten die Waliser Pech: Da Cardiff wegen Verletzungen kurzzeitig zu Neunt war kam Martin Skrtel nach einer Ecke zum Kopfball und die Kugel trudelte in die lange Ecke. Sechs Minuten später machte Luis Suarez den Doppelschlag perfekt, Daniel Sturridge legte per Hacke auf und Suarez schob ein.

Auch vor der Pause waren es Skrtel und Suarez, die Liverpool im Spiel hielten. Nach einer längeren Passstafette war Glen Johnson rechts im Strafraum frei und legte in die Mitte, wo Luis Suarez aus wenigen Metern zum 1:1 einschob (16.) und kurz vor der Pause setzte sich Skrtel nach Flanke von Coutinho am Fünfer durch und drückte den Ball zum 2:2 über die Linie (41.). Es war der 78. Saisontreffer für Liverpool, mehr als der Klub je in einer Saison erzielt hat.

Dabei hatte Cardiff stark angefangen. Die Waliser standen tief und konterten, was den anfangs fahrigen Reds Probleme bereitete. So traf Jordon Mutch aus 16 Metern per Flachschuss zum 1:0 (9.), Fraizer Campbell vollendete sein Solo aus zehn Metern Mittig ins Tor zum 2:1 (25.). Der unglückliche Doppelschlag brachte aber die Vorentscheidung, Sturridge vollendete noch einen Konter zum 5:2 (75.). Mutch verkürzte per Kopf aus fünf Metern nochmal (88.), Suarez setzte per Konter komplett freistehend den Schlusspunkt (95.+6).

Manchester City - FC Fulham 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Yaya Toure (25./FE), 2:0 Yaya Toure (53./FE), 3:0 Yaya Toure (65.), 4:0 Fernandinho (84.), 5:0 Demichelis (88.)

Rote Karte: Amorebieta (52./Fulham)

Es war der Nachmittag von Yaya Toure im Etihad. Der Ivorer erzielte die ersten drei Treffer für City gegen einen offensiv harmlosen FC Fulham und feierte mit seinen Toren 49 bis 51 für Manchester City ein Jubiläum. Der schönste Treffer war dabei das 3:0: Toure legte sich den Ball aus über 25 Metern zurecht und zog ab, unhaltbar schlug die Kugel im Eck ein (65.).

Zuvor hatte der Mittelfeldmann, für den es bereits der 20. Saisontreffer war, vor allem Nerven bewiesen. Zunächst holte Fernando Amorebieta nach träger Anfangsphase Alvaro Negredo von den Beinen und kam noch mit Gelb davon (25.), als der Spanier im zweiten Durchgang dann noch David Silva abräumte flog er mit glatt Rot vom Platz (52.). Beide Male gab es Elfmeter, beide Male traf Toure sicher.

Fulham dagegen war offensiv harmlos. Das Team von Felix Magath kam kaum zu Chancen, auf der anderen Seite lenkte Torhüter David Stockdale einen Schuss von Aleksandar Kolarov noch an die Latte (44.). Am Ende wurde es dennoch deutlich: Fernandinho knallte den Ball nach Flanke von David Milner in den Winkel (84.) und Martin Demichelis drückte die Kugel nach Flanke von Kolarov am langen Pfosten über die Linie (88.).

West Ham - Manchester United 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Rooney (8.), 0:2 (33.)

Mit einem spektakulären Treffer aus 45 Metern Torentfernung hat Wayne Rooney Bayern Münchens Champions-League-Gegner Manchester United auch in der Liga zurück in die Spur gebracht. Der englische Nationalstürmer nahm am Samstag beim 2:0 (2:0) im Gastspiel bei West Ham United ganz genau Maß und traf in der achten Minute zur Führung. Später erzielte er auch das zweite Tor (33.).

Zudem schloss Rooney (28) mit seinem 211. Tor für United in der ewigen Torjägerliste des Rekordmeisters zum drittplatzierten Jack Rowley auf, einer Ikone der 40er und 50er Jahre. Die Bestmarke der Legende Bobby Charlton (249) ist nicht mehr weit. Ende Februar hatte Rooney bei United einen neuen Mega-Vertrag bis 2019 unterschrieben - für angeblich 18,72 Millionen Euro Jahresgehalt.

Der 15. Saisonsieg brachte United in der Tabelle allerdings nicht entscheidend weiter, der Rückstand des Siebten auf einen Europa-League-Platz beträgt weiter drei Punkte. Wichtiger als der Sieg könnte der Stimmungsumschwung vor den Champions-League-Viertelfinalduellen mit dem FC Bayern am 1. und 9. April sein.


EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum Spieltag in der Premier League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig