thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 1. September 2012
  • • 15:30
  • • Weserstadion, Bremen
  • Schiedsrichter: K. Kircher
  • • Zuschauer: 42100
2
ENDE
0

2:0 - Werder Bremen überzeugt und entscheidet das Nordderby gegen den Hamburger SV für sich!

2:0 - Werder Bremen überzeugt und entscheidet das Nordderby gegen den Hamburger SV für sich!

Bongarts

Die Elf von Thomas Schaaf war über die gesamte Partie die spielbestimmende Mannschaft und verzweifelte zunächst an Adler, ehe Hunt den zweiten Elfer verwandelte.

Bremen. Werder Bremen konnte das Nordderby gegen den Hamburger SV mit 2:0 für sich entscheiden. Erst scheiterte Aaron Hunt per Elfmeter an Rene Adler, ehe er den Zweiten verwandelte. Nils Petersen sorgte für die frühe Entscheidung gegen erneut schwache Hamburger.

Starker Beginn

Beide Teams gingen von Beginn an aggressiv zu Werke, besonders Bremen machte in den ersten Minuten viel Druck und hatte auch die erste dicke Torchance durch Nils Petersen. Der Stürmer kam nach einer Flanke von Arnautovic zum Kopfball, doch Adler parierte glänzend. Nach 13 Minuten versuchte es Hunt aus der Distanz, doch sein Heber ging über den Kasten.

Eine Minute später war es Neuzugang Jiracek, der Arnautovic an einer vielversprechenden Torchance hinderte. Die Gäste bekamen nun mächtig Probleme, nur wenige Minuten später landet die Kugel im Fünfer bei Prödl, der direkt abzog, doch wieder war Adler zur Stelle.

Danach ließ sich auch mal der HSV im Strafraum der Bremer blicken und konterte geschickt über Son und Rudnevs, doch der herausstürmende Mielitz konnte die Situation klären. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel.



Jansen scheitert an Mielitz, Hunt an Adler

Nach über 30 Minuten hatten die Hanseaten die erste Torchance, als Jansen im Strafraum zum Schuss kam, doch der Winkel war sehr spitz, zudem landete der Schuss direkt auf den Körper des Keepers, der zur Ecke klären konnte. In der 41. Minute das Highlight des ersten Durchgangs: Elia, von dem bis dato nichts zu sehen war, wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zeigte zurecht auf den Punkt. Doch Aaron Hunt scheiterte mit einem schwachen Schuss an Adler, der mit Abstand der beste HSV-Akteur im ersten Durchgang war. Die Teams gingen mit dem torlosen Remis in die Pause.

Hunt nimmt sich wieder den Ball
DER VERLORENE SOHN IST ZURÜCK

In der zweiten Halbzeit machte Bremen da weiter, wo sie aufgehöhrt haben. In der 52. Minute war es Aogo, der Junuzovic im Strafraum völlig unnnötig und amateurhaft zu Fall brachte und den nächsten Elfmeter, den Hunt diesmal verwandelte.

Der HSV schüttelte sich kurz und versuchte dann weiter, ins Spiel zu kommen. 15 Minuten später erhöhte Bremen auf 2:0. Jiracek verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, dieser landete bei Hunt, der ein tolles Auge bewies und Petersen mit einem starken Pass auf die Reise schickte. Der Stürmer ließ Adler keine Chance und verwandelte zum verdienten 2:0.

Danach tauchte Arnautovic wieder frei vor Adler auf, doch der Keeper reagierte stark. Direkt danach probierte es Junuzovic, und wieder war Adler zur Stelle, der eine deutlich höhere Niederlage verhinderte. In der 71. Minute hatten die Gäste eine gute Gelegenheit, den Anschluss zu erzielen, doch Rudnevs scheiterte an Mielitz, der Nachschuss wurde von Fritz geklärt.

Der HSV versuchte es nun mit Beister, der gleich viel Einsatz zeigte, doch außer einem Schuss kam nicht mehr viel von den Hanseaten. Nach dem 2:0 spielte Bremen das sicher herunter und ließ nicht mehr viel anbrennen, auch wenn die Defensive noch immer nicht sattelfest wirkte. In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel, Bremen fuhr mit dem 2:0 den ersten Dreier der Saison ein.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr das Spiel gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig