thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 2. März 2013
  • • 15:30
  • • Weserstadion, Bremen
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 39211
0
ENDE
1

Überraschung in Bremen: Werder Bremen unterliegt dem FC Augsburg mit 0:1!

Überraschung in Bremen: Werder Bremen unterliegt dem FC Augsburg mit 0:1!

Bongarts

Die Elf von Thomas Schaaf verliert gegen bissige Augsburger, die dank Werner zu einem 1:0-Erfolg in Bremen kommen.

Bremen. Eine dicke Überraschung gab es am Nachmittag in Bremen, denn der FC Augsburg kam nach einer starken ersten Hälfte zu einem 1:0-Erfolg bei Werder Bremen. Tobias Werner sorgte mit seinem Kopfball für das Tor des Tages.

Augsburg mutig

In den ersten Minuten gingen die Gäste engagiert zu Werke und behaupteten sich gegen verunsicherte Bremer, die in der 18. Minute die größte Chance durch Marko Arnautovic hatten. Der Östterreicher lief nach gutem Zusammenspiel mit Aaron Hunt frei auf das Tor von Amsif zu, sein Schuss war dann allerdings zu unplatziert. Das gab den Gastgebern etwas Aufwind, doch Augsburg versteckte sich hier keineswegs.

Werner trifft

Mit viel Einsatz und Kampf ging der FCA in der 29. Minute durch Werner in Führung. Angefangen bei Koo, der das erste Kopfballduell gewann und zu Hahn im Strafraum weiterleitete. Dieser gewann den nächsten Kopfball und legte für Werner im Fünfer auf, der Mielitz keine Chance ließ. Danach wirkte Werder total unsicher, Augsburg agierte weiter nach vorne und wirkte einfach frischer. Zur Pause stand es 0:1.

Elia kommt

Nach der Pause wirkten die Bremer engagierter und kamen durch Elia gefährlich vor das Tor von Amsif, doch die Augsburger kämpften und setzten mit ihren Kontern immer wieder Nadelstiche. Man merkte der Elf von Thomas Schaaf an, dass sie hier mehr zeigen will. Die Ansätze waren durchaus zu sehen, doch entweder fehlte die letzte Entschlossenheit, oder ein Augsburger warf sich dazwischen.

In der 68. Minute war es Aaron Hunt, der nach starker Flanke von de Bruyne den Ball am Fünfer direkt nahm und nur die Latte traf. Danach wurde er für Akpala ausgewechselt. Werder tat sich nach wie vor schwer, Augsburg verteidigte weiterhin die knappe Führung. Die Gastgeber investierten nun mehr, doch wirklich gefährlich wurde es nur bei Hunt. Wenige Minuten vor dem Ende hatte Sokratis noch einmal die Riesenchance, die Amsif glänzend parierte. Sokratis traf kurze Zeit später per Kopf den Pfosten. Am Ende sicherte sich Augsburg den unglaublich wichtigen Sieg in Bremen, die weiter in der Krise stecken.

EURE MEINUNG: Hat sich Augsburg den Dreier verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig