thumbnail Hallo,
Live

FA Cup

  • 27. Januar 2012
  • • 20:45
  • • Vicarage Road Stadium, Watford
  • Schiedsrichter: C. Foy
  • • Zuschauer: 15384
0
ENDE
1

FA Cup: Tottenham Hotspur zittert sich dank Van der Vaart gegen FC Watford zum Sieg

FA Cup: Tottenham Hotspur zittert sich dank Van der Vaart gegen FC Watford zum Sieg

Getty Images

Der Underdog hielt lange tapfer dagegen und ließ den Klassenunterschied nicht erkennen. Letztendlich reichte der Elf aus Londons eine einzige Chance in der ersten Hälfte.

Watford. Es war ein wahrer Pokalkrimi zwischen dem Underdog FC Watford und dem Drittplazierten aus der Premier League Tottenham Hotspur. Letztendlich reichte dem Favoriten ein 1:0 Sieg und ein Tor von Rafael Van der Vaart, um in die nächste Runde des FA Cup einzuziehen.

Watford kontrollierte die erste Halbzeit

Die erste Hälfte an der Vicarage Road war jedoch völlig ausgeglichen. Nichts zu sehen vom Klassenunterschied der beiden Teams. Die ersten 15 Minuten mit leichten Vorteilen für die Gäste, aber die Elf von Harry Redknapp konnte aus dem Ballbesitz kein Kapital schlagen. Dagegen kamen die Gäste in Person vom erst 20-jährigen Marvin Sordell in der achten sowie in der 15. Spielminute zu ersten Chancen.

Van der Vaart trifft aus dem Nichts
Ab der 30. Minute hatten die Hornets dann das Spiel auf eigenem Rasen im Griff und suchten ihre Chance. Sehr auffällig hierbei immer wieder Sordell. Doch dann kam die 43. Minute. Rafael Van der Vaart, zu diesem Zeitpunkt noch ohne nennenswerte Aktionen, trieb den Ball durch das Mittelfeld, zog einfach mal aus 25 Metern ab und traf mit der ersten Chance für die Spurs prompt zur 1:0 Führung für den haushohen Favoriten. Glück dabei für den Niederländer, dass sein Schuss leicht von einem Verteidiger abgefälscht wurde und Torwart Scott Loach auch nicht besonders gut aussah. Die Führung zu diesem Zeitpunkt leicht unverdient.

Tottenham reißt Spiel an sich


Doch die Spurs kamen dafür ganz stark aus der Kabine und drückten dem Spiel endgültig ihrem Stempel auf. Besonders die Einwechslung von Aaron Lennon (in der 46. Minute für Luca Modric) brachte frischen Wind in die Offensive der Spurs. Der 24-Jährige Flügelflitzer brachte immer wieder gefährliche Hereingaben in den Strafraum, aber es blieb bei der dünnen Führung. In der 80. Minute dann die Riesenchance für die Gastgeber. Großes Gewühl im Strafraum der Spurs und plötzlich ein Schuss auf das Gehäuse von Torwart Carlo Cudicini. Aber der reagiert mit einem Blitzreflex in Handball Manier und klärt per Fußabwehr auf der Linie!

Eure Meinung: Ist Tottenham zurecht in die nächste Runde eingezogen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Transfermarkt LIVE! Alle Winterwechsel auf Goal.com!

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

 

Dazugehörig