thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 24. November 2012
  • • 15:30
  • • VOLKSWAGEN ARENA, Wolfsburg
  • Schiedsrichter: M. Schmidt
  • • Zuschauer: 29723
1
ENDE
1

Wolfsrudel empfängt Nordlicht: Bremen gastiert beim VfL

Beide Teams zeigen vor der Partie eine ansteigende Formkurve und positive Tendenz. Im Nord-Derby wollen beide diese Entwicklung bestätigen und weiter in der Tabelle klettern.

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg duelliert sich am 13.Spieltag der Fußball-Bundesliga mit dem SV Werder Bremen. Während ein offener Schlagabtausch im Nordgipfel erwartet wird, gibt es Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Klaus Allofs wird erstmals gegen seinen langjährigen Verein und Arbeitgeber auf der Bank Platz nehmen.

Allofs trifft auf alte Liebe

Klaus Allofs hatte erst vor kurzem Werder Bremen als Manager den Rücken gekehrt und sich auf zu neuen Ufern begeben, da holt ihn die Vergangenheit schon wieder ein. Denn der neue Manager der Niedersachsen trifft mit dem VfL gleich auf Bremen, wo Allofs als Spieler zwischen 1990-1993 und als Manager 1999-2012 stolze 16 Jahre verbrachte. Sicherlich keine leichte Situation, in der sich Allofs da emotional befinden muss.

Wolfsburg unter Köster im Aufwind

Unter Interimscoach Lorenz-Günther Köstner haben die Wölfe in den letzten vier Bundesliga-Partien starke neun Punkte geholt und sind vom letzten Tabellenrang auf den 13. geklettert. Diese positive Bilanz gibt den Wolfsburgern vor der Begegnung gegen Bremen viel Selbstvertrauen, da man sich zumal vor heimischer Kulisse gegen die Hanseaten ebenfalls einiges ausrechnet. Fehlen werden VfL-Trainer Köstner nur die Langzeitverletzten Vaclav Pilar und Patrick Helmes, sowie der suspendierte Hrvoje Cale. Sonst sind alle Mann an Bord, womit dem Übungsleiter die Qual der Wahl bleibt, wen er gegen die Gäste aus dem Norden ins Rennen schickt.



Bremen kratzt an den europäischen Rängen

Werder Bremen steht derzeit mit 17 Zählern auf dem siebten Platz der Tabelle. Nur die Tordifferenz hält die Bremer aus den Europapokalplätzen fern. Ein Sieg könnte Werder endlich wieder in diese Sphären vorstoßen lassen. Das Team von Thomas Schaaf steht mit dem siebten Rang allerdings bereits so gut da, wie noch nie in dieser Saison. Aber jetzt wollen die Bremer Kicker mehr. Bei diesem Unterfangen muss Werder jedoch ohne eine Vielzahl von Spielern auskommen. Ausfallen werden aus Verletzungsgründen definitiv die Youngster-Garde um Tom Trybull, Philipp Bargfrede, Levent Aycicek und Pedrag Stevanovic. Auch nicht dabei aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre ist Assani Lukimya-Mulongoti.

EURE MEINUNG: Wer kann sich im Nord-Derby durchsetzen und die positiven Trend fortsetzen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Letzte fünf Spiele

VfL Wolfsburg

  • S
  • S
  • S
  • S
  • S

Werder Bremen

  • S
  • S
  • N
  • S
  • S

Direktes Duell

VfL Wolfsburg

Werder Bremen

Siege
4
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

VfL Wolfsburg WOB
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
Unentschieden
SV Werder Bremen BRE
SV Werder Bremen Werder Bremen
36%
50%

Top 3 Tipps

VfL Wolfsburg WOB
1 - 3
SV Werder Bremen BRE
VfL Wolfsburg WOB
1 - 2
SV Werder Bremen BRE
VfL Wolfsburg WOB
3 - 1
SV Werder Bremen BRE

Dazugehörig