thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 14. Dezember 2013
  • • 18:30
  • • VOLKSWAGEN ARENA, Wolfsburg
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 25501
3
ENDE
1

Wieder gegen Hanseaten: Zündet Ribery das nächste Feuerwerk?

FC Bayern: Auch ein 1:0 reicht zur Herbstmeisterschaft

Wieder gegen Hanseaten: Zündet Ribery das nächste Feuerwerk?

Getty

Die Münchner greifen gegen den HSV nach dem ersten großen Teilerfolg. Gladbach werkelt an weiteren Rekorden, der BVB braucht neue Verteidiger.

München. Am 16. Spieltag greift der FC Bayern München nach der Herbstmeisterschaft. Dortmunds Trainer Jürgen Klopp muss erneut eine neue Innenverteidigung basteln. Der 1. FC Nürnberg will endlich den ersten Sieg, während Tabellennachbar Eintracht Braunschweig beim überraschend starken FCA ran muss. Gladbach will den Rekord weiter ausbauen.

FC Bayern - HSV (Sa., 15:30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Pep Guardiola: "Ein Sieg ist wichtig, um unsere Gegner auf Distanz halten. Wir haben viel gekämpft, um diesen Vorsprung zu haben. Den wollen wir nicht verlieren. Ich habe das Gefühl, die Leute glauben, die Bundesliga sei schon entschieden. Das ist nicht wahr! Wir sind erst im Dezember."

Bert van Marwijk: "Ich bin seit drei Monaten hier, aber ich sehe und höre jeden Tag neue Dinge. Ich habe schon viele Sachen geändert und ich werde noch viele Sachen ändern. Vor allem an der Disziplin. Wenn man alles richtig macht, aber keinen Mut hat, selbst Fußball zu spielen, dann wird es schwer, etwas zu holen."

  • Personal:

Bei Bayern fehlen: Boateng (5. Gelbe Karte), Robben (Risswunde am Oberschenkel), Schweinsteiger (OP am Sprunggelenk), Badstuber (Reha nach Kreuzband-OP), Raeder, Weihrauch (nicht berücksichtigt)

Bei Hamburg fehlen: Westermann (Knie-OP), Adler (Sprunggelenksverletzung), Ilicevic (familiäre Probleme), Demirbay, Diekmeier, Rajkovic (Aufbautraining), Beister (5. Gelbe Karte), Neuhaus, Stritzel, Nafiu, Steinmann (nicht berücksichtigt)

  • Darum geht's:

Die Bayern marschieren auch weiterhin unaufhaltbar durch die Liga und treffen als nächstes auf einen Gegner, gegen den sie bereits seit 2009 nicht mehr verloren haben. Im letzten Heimspiel schlug man den HSV mit 9:2, nun würde ein Sieg die Herbstmeisterschaft bringen. Der HSV verlor sein letztes Spiel mit 0:1 gegen den FC Augsburg, war aber zuvor drei Partien ohne Niederlage. Mit dem wiedergenesenen Rafael van der Vaart will man gegen die Bayern Punkte sammeln und sich weiter vom Tabellenkeller entfernen.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

• Der HSV gewann keines der letzten sieben Duelle gegen den FCB (fünf Niederlagen), kassierte dabei 25 Gegentore (im Schnitt 3.6) und erzielte selbst nur drei Treffer.

• Nie zuvor gelangen einem Bundesligisten 41 Punkte aus den ersten 15 Partien (teil-weise auf 3-Punkte-Regel umgerechnet). Zudem ist Pep Guardiola der 1. Trainer, der in seinen ersten 15 BL-Spielen unbesiegt blieb.

• Claudio Pizarro hat eine sensationelle Torquote gegen den HSV: In 21 BL-Duellen gegen die Hanseaten gelangen ihm 18 Tore (u.a. vier Treffer und zwei Assists im letzten Duell) - gegen keinen anderen Klub traf der Stürmer auch nur annähernd so oft.

Hoffenheim - Bor. Dortmund (Sa., 15:30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Markus Gisdol: "Wir haben ein Heimspiel gegen einen tollen Gegner. Das Spiel ist eine große Aufgabe, aber will wollen uns messen. Ich denke, die Partie wird eine spannende Geschichte. Der Sieg in Marseille wird Dortmund gut tun. Er sorgt sicherlich für eine gewisse Hochstimmung, aber dieses Spiel und die Reise haben sicherlich körperlich und mental auch Spuren hinterlassen. Es wäre schön, wenn wir etwas mitnehmen."

Jürgen Klopp: "Wir sollten angreifen, unsere Chancen nutzen und sensationell gut verteidigen. Wir treffen auf einen sehr spielstarken Gegner, der versuchen wird, unsere Müdigkeit nach dem Spiel in Marseille auszunutzen. Wir wollen alles aus dieser Vorrunde herauspressen, dazu müssen wir unseren Job in der Bundesliga erledigen."

  • Personal:

Bei Hoffenheim fehlen: Wiese (Einzeltraining), Sassi, Thesker (Aufbautraining), Vukcevic (Reha), Braafheid, Delpierre, Weis (U 23), Paterok, Stolz, Jaissle, Romario (nicht berücksichtigt)

Bei Dortmund fehlen: Hummels (Fersenbein), Subotic (Kreuzbandriss), Sokratis (Gelb-Rote Karte), S. Bender (Innenbanddehnung), Schmelzer (Muskelfaserriss), Gündogan (Aufbautraining), Alomerovic (BVB II)

  • Darum geht's:

Die Dortmunder kommen mit Rückenwind aus der CL und wollen die Niederlage gegen Leverkusen vergessen machen. Dabei sieht die Personalsituation noch schlechter aus als noch unter der Woche, denn auch Innenverteidiger Sokratis fehlt nun gesperrt. Eine Tatsache, die der drittbesten Offensive aus Hoffenheim entgegenkommen könnte. Die Sinsheimer spielten bisher spektakulär, fuhren aber erst 17 Zähler ein, am letzten Wochenende gab es mit dem 2:1-Sieg über Eintracht Frankfurt einen nüchternen Sieg nach den Vorstellungen von Markus Gisdol.

  • Die Opta-Facts zum Spiel

• Dortmund verlor erstmals unter Jürgen Klopp vier der ersten 15 Saisonspiele. Auch zwei torlose BL-Heimspiele in Folge gab es erstmals unter ihm.

• Hoffenheim ist mit 35 Gegentoren die Schießbude der Liga, hat aber auch die drittbeste Offensive (34 Tore). Die 69 Tore in Spielen mit 1899-Beteiligung sind der absolute Höchstwert in den Top-5-Ligen Europas.

• Hoffenheim gewann nur eines der letzten neun BL-Heimspiele (vier Remis, vier Niederlagen) - mit 2-1 gegen Mönchengladbach am 5. Spieltag. In den letzten fünf Heimspielen holte 1899 nur 2 von 15 möglichen Punkten.

Hannover 96 - Nürnberg (Sa., 15:30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Mirko Slomka: "Ich glaube nicht, dass die Nürnberger angeschlagen sind. Sie haben mit ihren neun Unentschieden gute Ergebnisse geholt, sie zeigen ein anderes Gesicht, haben eine gute Atmosphäre. Das sollte uns auch ein bisschen warnen, sie stecken nicht den Kopf in den Sand, sondern suchen ihre Chance und haben nach wie vor ein paar richtig tolle Fußballer. Wir sind vorgewarnt, wollen aber unsere Stärke zu Hause einbringen. Drei Punkte sind Pflicht."

Gertjan Verbeek: "Wir wollen es aus eigener Kraft schaffen. Es wird keine Überraschungen bei den Stammspielern geben. Wir passen uns nicht an, spielen dasselbe Spiel, nur noch besser als gegen Mainz. Diesmal wollen wir gewinnen."

  • Personal:

Bei Hannover fehlen: Ya Konan (Knöchel-OP), Felipe, Franca (Aufbautraining), C. Schulz (Bruch des Lendenwirbel-Querfortsatzes), Dierßen (Muskelfaserriss), Fuhry, Ballas, Gökdemir, Schulze, A. Kasumovic (nicht berücksichtigt)

Bei Nürnberg fehlen: Gebhart (Reha nach Leisten-OP), Marcos Antonio (Knorpelschaden im Knie), Uphoff (nicht berücksichtigt)

  • Darum geht's:

Seit nunmehr 15 Spielen wartet Nürnberg auf einen Sieg. Die bittere Bilanz der fast abgelaufenen Hinrunde: Vorletzter Tabellenplatz und mickrige neun Punkte. Nach den beiden Unentschieden gegen Mainz und Wolfsburg geht es nun zum nächsten Klub aus dem Mittelfeld der Bundesliga. Gegen die heimstarken Hannoveraner brauchen die Clubberer dringend einen Sieg, um sich an Freiburg und Frankfurt vorbeizuschieben und damit die Abstiegsränge zu verlassen. Die Mannschaft von Mirko Slomka sucht weiter nach der Konstanz, will aber in der heimischen Arena den sechsten Sieg einfahren.

  • Die Opta-Facts zum Spiel

• Der letzte Sieg des FCN gegen H96 datiert vom 18.12.2010, als die Franken mit 3-1 gewinnen konnten. Danach gab es fünf sieglose Spiele (ein Remis, vier Pleiten). Ein 0-0 gab es zwischen den Teams in der BL noch nie.
• Wie bei der 3-2-Niederlage am 11. Spieltag in Bremen und der 1-3-Niederlage in Hamburg am 13. Spieltag verspielte Hannover auch am 15. Spieltag in Stuttgart eine Führung und fuhr am Ende mit leeren Händen nach Hause
• Hannover erzielte 63% seiner Tore in der 1. Hälfte - Höchstwert. 22 der Club-Gegentreffer fielen im 2. Spielabschnitt - keine andere Mannschaft im Oberhaus zeigte sich in der 2. Halbzeit so anfällig.

Augsburg - Braunschweig (Sa., 15.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Torsten Oehrl: "Es besteht noch viel Kontakt nach Augsburg. Ich habe drei Jahre dort gespielt und mit den meisten Spielern auch die komplette Zeit dort zusammen verbracht. Aber in dieser Woche ruht der Kontakt. Die sollen ihr Ding machen und wir machen unseres. Und am Samstag schauen wir dann, dass wir drei Punkte holen."

Walther Seinsch (Vorstandsvorsitzender FCA): "Nach den tollen Spielen gegen Hoffenheim, den Duellen gegen Bayern München oder den erfolgreichen Auswärtsspielen in Berlin und Hamburg höre ich nun immer wieder Stimmen, die die Punkte gegen Braunschweig bereits im Hinterkopf eingerechnet haben. Letztlich sei das Spiel gegen den Tabellenletzten schon gewonnen, weil es ja der vermeintlich leichteste Gegner sei. Doch das ist nicht der Fall. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies ein ganz schweres Spiel werden wird."

  • Personal:

Bei Augsburg fehlen: Moravek (Muskelfaserriss), Ekin (Leistenoperation), Gelios (nicht berücksichtigt)

Bei Braunschweig fehlen: Bicakcic (Nasenbeinbruch), Perthel (Gelb-Rote Karte), Reichel (Meniskusoperation), M. Caligiuri (Innenbandanriss), Hochscheidt (Aufbautraining)

  • Darum geht's:

Augsburg spielt unter Markus Weinzierl die beste Bundesliga-Saison seiner Geschichte und will deshalb erst recht gegen den Tabellenletzten keine Punkte liegen lassen. Mit einem Sieg wäre sogar der Kontakt zu den internationalen Plätzen hergestellt, den VfB und Hoffenheim könnte man noch weiter hinter sich lassen. Die Gäste sind derweil weniger optimistisch, wartet man immerhin schon seit vier Partien auf einen Sieg.

  • Die Opta-Facts zum Spiel

• Beide Teams trafen noch nie in der Bundesliga aufeinander. In lediglich zwei Pflichtspielen (2006/07 in der 2. Liga) seit BL-Einführung 1963 fiel nur ein Tor.
• Augsburg spielt die beste BL-Saison der Vereinsgeschichte: Die aktuelle 20-Punkte-Marke knackten die Augsburger bislang frühestens am 23. Spieltag.
• Bei Spielen der Braunschweiger fielen nur 36 Tore - die wenigsten ligaweit. Bei Partien mit Augsburger Beteiligung gab es nur drei Treffer mehr.

Mainz 05 - Bor. M'Gladbach (Sa., 15.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Thomas Tuchel: "Der Wettbewerb ist horrorschwer! Für uns sind ein achter Platz und die 20 Punkte zu diesem Zeitpunkt immer ein Beleg dafür, dass wir alles ausreizen."

Lucien Favre: "Wir kennen Mainz schon lange. Sie sind ein gefährlicher Gegner mit vielen guten Spielern. Wir müssen die Konzentration weiter hochhalten und weiterhin die Mentalität an den Tag legen, um jeden Punkt zu kämpfen. Die letzten Spiele waren alles sehr enge Partien, die auch anders hätten ausgehen können."

  • Personal:

Bei Mainz fehlen: H. Müller (Aufbautraining), Bungert, Koch (Trainingsrückstand), Schahin (Hüftprobleme), Baumgartlinger (Reha), Sliskovic (Rotsperre)

Bei Gladbach fehlen: Alvaro Dominguez (Aufbautraining nach Schulter-OP), Mero (nicht berücksichtigt)
Darum geht's: Die Borussia kommt mit Rückenwind nach sechs Siegen in Folge nach Mainz. Die Mannschaft von Thomas Tuchel dagegen hat sich im sicheren Mittelfeld etabliert, ist aber schon seit zwei Partien ohne Sieg und ließ zuletzt beim Vorletzten aus Nürnberg zwei Punkte liegen. Ein erneuter Punktverlust könnte die gute Ausgangsposition wieder deutlich verschlechtern.

  • Die Opta-Facts zum Spiel

• Nach 15 Spielen hat Gladbach 31 Zähler auf dem Konto - so gut war die Borussia zum selben Zeitpunkt zuletzt vor 37 Jahren. In der Saison 1976/77 waren es umgerechnet auf die 3-Punkte-Regel sogar 36 Zähler.
• Mainz erzielte in den letzten 10 BL-Spielen immer mindestens 1 Tor, letztmals nicht beim 0-1 gegen S04 Mitte September. Das gab es zuletzt von Januar bis April 2012 (damals sogar 13 Partien). Nur die Bayern (52 Spiele) haben eine längere Serie.
• Julian Korb, Jantschkes Vertreter als Rechtsverteidiger, gewann alle seine 7 BL-Spiele. Nur Leverkusens Dominik Kohr (8) ist in der BL-Geschichte in mehr Partien ohne Punktverlust als Korb - nur Dortmunds Mitchell Langerak in genauso vielen.

Wolfsburg - Stuttgart (Sa., 18:30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Dieter Hecking: "Wir spielen zuhause, natürlich wollen wir gewinnen. Wir wollen zum Jahresabschluss noch einmal ein richtig gutes Spiel machen. Der VfB ist brandgefährlich im Umkehrspiel, gerade über Ibrahima Traore. Vedad Ibisevic ist immer für ein Tor gut und Timo Werner zählt zu den größten Talenten des deutschen Fußballs."

Thomas Schneider: "Wenn wir in Wolfsburg mit der Einstellung des vergangenen Wochenendes antreten, können wir auch hier punkten. Mir müssen bedingungslos, leidenschaftlich und mit genauso viel Emotionen wie gegen Hannover antreten."

  • Personal:

Bei Wolfsburg fehlen: Polak (Entzündung im Sprunggelenk), Träsch (Haarriss im Mittelfuß), Vieirinha (Kreuzbandriss), Thoelke, Scheidhauer (nicht berücksichtigt)

Bei Stuttgart fehlen: Boka (Rückstand), Didavi (Reha nach Knorpelschaden), Cacau (Muskelbündelriss)

  • Darum geht's:

Die Wölfe sicherten sich am vergangenen Spieltag mit einem 3:0-Sieg gegen Freiburg den fünften Tabellenplatz. Ein Sieg gegen den VfB scheint nach einer der besten Hinrunden der Vereinsgeschichte Pflicht, doch die Schwaben bewiesen gegen Hannover Moral und drehten einen Rückstand. Mit der bisher jüngsten Startelf der Saison sicherte Thomas Schneider seiner Mannschaft den Sieg und stoppte so einen Abwärtstrend nach zwei Niederlagen in Folge.

  • Die Opta-Facts zum Spiel

• Der VfL Wolfsburg hat die letzten sechs Heimspiele gegen den VfB Stuttgart alle gewonnen (4-0, 4-1, 2-0, 2-0, 1-0, 2-0) - seit 433 Minuten sind die Wölfe im eigenen Stadion sogar ohne Gegentreffer gegen die Schwaben.
• Der VfB Stuttgart konnte keines seiner letzten fünf Topspiele am Samstagabend gewinnen (zwei Remis, drei Niederlagen). Der letzte Sieg ist über 2.5 Jahre her - ein 3-2 in Mönchengladbach im Februar 2011.
• Stuttgart ist die torgefährlichste Mannschaft in der Anfangsviertelstunde: Acht Treffer erzielten die Schwaben in den ersten 15 Spielminuten, auch zuletzt gegen Hannover (1-0 Martin Harnik, 13.) erwischte der VfB einen guten Start.

EURE MEINUNG: Wer gewinnt, wer verliert?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

VfL Wolfsburg

VfB Stuttgart

Siege
5
0
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

VfL Wolfsburg WOB
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
Unentschieden
VfB Stuttgart 1893 STU
VfB Stuttgart 1893 VfB Stuttgart
60%
32%

Top 3 Tipps

VfL Wolfsburg WOB
2 - 0
VfB Stuttgart 1893 STU
VfL Wolfsburg WOB
3 - 1
VfB Stuttgart 1893 STU
VfL Wolfsburg WOB
2 - 1
VfB Stuttgart 1893 STU

Dazugehörig