thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 9. Februar 2013
  • • 15:30
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 41200
1
ENDE
4

Werder Bremen will endlich den zweiten Dreier am Stück, Stuttgart die Talfahrt stoppen

Unterschiedliche Ausgangslagen: Während die Werderaner ihre Krise beenden konnten, sind die Schwaben noch mitten drin und wollen die Kehrtwende.

Stuttgart. Ist es möglich? Noch nicht ein einziges Mal in der laufenden Spielzeit konnte Werder Bremen zwei Spiele in der Bundesliga hintereinander gewinnen. Das zeigt an sich die ganze Tücke, die in dem Neuaufbau an der Weser steckt – Konstanz ist hier noch ein Fremdwort und wohl von allen Punkten auf der Liste der am schwersten abzuhakende. Beim VfB Stuttgart sieht es etwas anders aus.

Hui oder pfui

Derzeit direkt hinter den Bremern punktgleich auf Platz zwölf, geht es beim VfB entweder konsequent auf- oder abwärts: Drei Siegen am Stück folgten zuletzt gleich vier Niederlagen, was eine der schwächsten Phasen der letzten 25 Jahre darstellt. Deshalb ist punkten sozusagen erste Schwabenpflicht. Dabei sind bis auf die rekonvaleszenten Cacau und Bah praktisch alle an Bord beim Labbadia-Team, auch der zuletzt nicht ganz fitte Niedermeier wird zur Verfügung stehen.

Bei Grün-Weiß fehlen Bargfrede und der am Knie verletzte Füllkrug, es kehren die zuletzt gesperrten Arnautovic und Fritz zurück, doch ohne die klappte es zuletzt mit dem ersten Dreier in 2013: Das 2:0 gegen Hannover war ein Befreiungsschlag. Zumindest der Österreicher wird recht sicher in die Startelf zurückkehren. Ignjowski scheint seinen Platz als Rechtsverteidiger vor Gebre Selassie verteidigen zu können, Lukimya in der Innenverteidigung weiter den Vorzug vor Prödl zu haben.

Harnik gegen Ex-Klub wieder treffsicher?

Der VfB, bei dem der lange verletzte Didawi nach zwei Kurzeinsätzen erstmals wieder von Beginn auflaufen könnte, hofft auf die Offensivpower von Ibisevic und Ex-Bremer Martin Harnik, der seine Zerrung bis dahin auskuriert haben wird. Dem Ex-Verein begegnet er gern: Von fünf Spielen seit dem Wechsel hat er mit dem VfB gegen Werder vier gewinnen können und dreifach getroffen dabei.



Zuhause sah es für Stuttgart gegen die Hanseaten zuletzt überhaupt gut aus: 4:1 und 6:0 siegte man in den letzten beiden Begegnungen hier und hat von den letzten sechs Spielen gegen Werder nur eins verloren. Somit ist das Ziel der Gäste umso mehr ein Erfolg, zumindest ein Punkt. „Wir wollen erst einmal im nächsten Spiel erfolgreich sein“, bleibt Werder-Trainer Thomas Schaaf grundsätzlich und fügt hinzu: „Alles andere ist vollkommen unwichtig. Wir haben lange nicht mehr zwei Spiele in Folge gewonnen, aber auch das interessiert uns nicht. Wir richten unsere volle Konzentration nur auf das Spiel in Stuttgart.“

Respekt vor Bremen ist da

Dort ist man sich des Ernstes der Lage bewusst, ebenso der Stärke des Gegners, der neues Selbstvertrauen getankt hat: „Gegen Hannover waren die Bremer richtig gut, auch wenn sie erst in der 85. Minute in Führung gegangen sind. Aber der Sieg war hochverdient“, so Bruno Labbadia in der Pressekonferenz vor dem Match. Er führte aus: „Ich erwarte einen Gegner, der erst einmal ein Stück weit abwartend sein und dann versuchen wird, mit seinen dynamischen Spielern schnell umzuschalten.“

Wer auch immer das bessere Ende für sich haben wird: Tore sind in dieser Begegnung noch selten zu kurz gekommen: Im Schnitt 4,5 Treffer pro Partie gab es in den letzten 13 Spielen.

EURE MEINUNG: Wer hat in Stuttgart die Nase vorn, Werder oder der VfB?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 15.03.2014 Werder Bremen 1 - VfB Stuttgart 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 05.10.2013 VfB Stuttgart 1 - Werder Bremen 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 09.02.2013 VfB Stuttgart 1 - Werder Bremen 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 23.09.2012 Werder Bremen 2 - VfB Stuttgart 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 13.04.2012 VfB Stuttgart 4 - Werder Bremen 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Martin Harnik
Martin Harnik
Position: Angriff
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
4 0 0 0
Der Ex-Werderaner hat einen guten Lauf gegen die alte Truppe und konnte bereits dreifach gegen Grün-Weiß einnetzen. Er kehrt nach Sperre zurück und hat wegen einer Zerrung die Länderspielreise abgesagt - ist nun einsatzbereit.
Sokratis Papastathopoulos
Sokratis Papastathopoulos
Position: Abwehr
Trikotnummer: 25
Spiele Tore GK RK
4 1 1 0
Werders Grieche hat seine Schwächephase überwunden und war zuletzt zweifach bester Bremer. In einem Interview schloss er einen Abgang zum Saisonende jedoch nicht aus, seine Ansprüche sind dauerhafte internationale Spiele. Da sollte die Leistung weiterhin stimmen.
Der Tipp
Die Werderaner werden brennen und versuchen, die kriselnden Stuttgarter von Beginn an unter Druck zu setzen. Wenn das und ein früher Treffer gelingt, ist es wahrscheinlich, dass hier ein Auswärtsdreier drin ist.
Der Goal-Tipp