thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 25. August 2012
  • • 20:45
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: T. Welz
  • • Zuschauer: 48280
0
ENDE
1

Stuttgart gegen Wolfsburg - Wer sichert sich den ersten Dreier für Europa?

Stuttgart gegen Wolfsburg - Wer sichert sich den ersten Dreier für Europa?

Getty Images

Am Samstagabend runden Stuttgart und Wolfsburg den ersten Bundesligasamstag ab. Beide Teams wollen in der Liga im oberen Drittel mitmischen, doch wo stehen die Teams?


  Die möglichen Startaufstellungen

VfB Stuttgart

Ulreich
 Hoogland, Tasci, Niedermeier, Boka 
Kvist, Gentner
Harnik, Hajnal, Okazaki
 Ibisevic

VfL Wolfsburg
 
Benaglio
Fagner, Naldo, Pogatetz, Rodriguez
Träsch, Schäfer
 Dejagah, Diego, Olic

Dost

Der VfL Wolfsburg möchte wieder Meister werden, das hat sich Felix Magath fest vorgenommen. In dieser Spielzeit soll der Grundstein für ein erfolgreiches Team gelegt werden und Europa ist das erklärte Ziel für 2012/2013. In fast schon altbewährter Manier gingen und kamen jedoch viele Spieler, insgesamt verließen 15 Akteure die Niedersachsen und fast genauso viele kamen neu hinzu. Schwerwiegend wird der Abgang von Mario Mandzukic sein, doch mit Bas Dost und Ivica Olic kamen neue Offensivmänner. Obwohl Diego schon auf der Abschussliste stand, bekommt er von seinem Trainer noch eine Chance, sich zu beweisen. Wird er am Samstag bereits seine Klasse zeigen, die Atletico Madrid zum Triumph in der Europa League führte?

Der VfB Stuttgart musste sich schon am Mittwoch im Play-Off-Spiel für die Europa League gegen Dynamo Moskau beweisen und wusste zu überzeugen. Bruno Labbadia möchte endlich seinen Ruf loswerden, Teams nur eine halbe Saison lang erfolgreich führen zu können. Nach der Rückrunde der vergangenen Spielzeit, die die Schwaben als Drittbester abschlossen, herrscht Euphorie im Ländle. Nun soll wieder der Erfolg her und das Ziel zumindest Europa heißen.

Das Duell beider Teams wurde wegen des Play-Off-Rückspiel der Stuttgarter am Dienstag in Moskau um einen Tag vorverlegt. Nun wird am Samstag um 20:45 Uhr angepfiffen. Stuttgart und Wolfsburg wollen die internationalen Geschäfte erreichen, dazu ist ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten immer ein Schritt nach vorn.
  Wissenswertes zum Spiel

  • Stuttgart traf bisher insgesamt 36 Mal auf Wolfsburg. Hier haben sie mit 20 Siegen klar die Oberhand. Zehn Mal siegten die Niedersachsen, Unentschieden gab es sechs.
  • Treffen beide Teams aufeinander, sind Tore garantiert. Nur drei der 36 Begegnungen können kein einziges Tor aufweisen.
  • Das letzte Aufeinandertreffen an gleicher Stelle endete am 34. Spieltag der vergangenen Saison 3:2.

  • Wolfsburg traf schon einmal zum Ligastart auf den VfB Stuttgart. In der Saison 2009/10 siegte der damals amtierende deutsche Meister in der heimischen Volkswagenarena mit 2:0.

  • Nimmt man sich den Marktwert beider Teams vor, so siegt der VfL mit rund 131 Millionen Euro vor dem VfB mit 94 Millionen Euro. Die Niedersachsen haben jedoch 39 Spieler im Kader, sodass der durchschnittliche Spielerwert bei den Stuttgartern mit 3,6 Millionen rund 300.000 Euro höher ist als bei den „Wölfen“ (Quelle: Transfermarkt.de).

  Zitate

  • Felix Magath über die Schwaben: „Bei den Stuttgartern fällt eine Einschätzung des Leistungsstandes etwas leichter. Sie haben sich gegen Dynamo Moskau souverän mit 2:0 durchgesetzt, ohne sich dabei zu überanstrengen. Der VfB ist für die Bundesliga gerüstet, geht als drittbestes Rückrundenteam aus dem Vorjahr weitestgehend unverändert in die neue Spielzeit. Ich gehe deswegen davon aus, dass der VfB eine noch bessere Rolle spielen wird als im letzten Jahr. Auch wenn Stuttgart vor eigenem Publikum sicherlich in der Favoritenrolle steckt, haben wir gute Chancen am Samstag dort etwas mitzunehmen.“

  • Routinier Cacau sagte nach dem siegreichen Spiel gegen Moskau zum Bundesligastart: „Im Hinblick auf Wolfsburg muss man nun aber sagen, dass die sehr heiß sein werden. Wolfsburg hat zwar viel investiert, aber letztlich zählt die Leistung auf dem Platz.“
  • Die Schwaben haben mit Holger Laser in der kommenden Spielzeit einen neuen Stadionsprecher.
  • Der VfB Stuttgart hat kurz vor Bundesligastart einen neuen Rekord vermeldet: Zum ersten Mal in der Historie wurden mehr als 30.000 Dauerkarten verkauft. „Dieser Rekord freut uns sehr und bestätigt das große Interesse der Fans am VfB“, so Präsident Mäuser bei der Vermeldung.

  • VfB-Kapitän Serdar Tasci hat sich zwar die Mittelhand gebrochen, doch der 25-Jährige wird am Samstag auflaufen können. Möglich ist dies mit einer Karbonschiene.
EURE MEINUNG: Wer wird sich durchsetzen und die ersten Steine nach Europa pflastern?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

S. Taşçı

Position: Abwehrspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Tasci wird wohl mit gebrochener Hand auflaufen. Kann er das Spiel dennoch anleiten und als Kapitän wirken? Er hat sich schon gegen Moskau durchgebissen und sollte es wohl auch im ersten Spiel der neuen Saison schaffen.

Diego

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Schon fast weg, nun doch wieder da. Wie macht sich Diego in seinem ersten Ligaspiel nach seiner Rückkehr? Kann er sich beweisen? Magath schien zuletzt überzeugt, aber nicht zu 100 Prozent.

Redaktionstipp

Beide Teams sind in einer guten Verfassung. Wolfsburg konnte im Pokal überzeugen ebenso wie Stuttgart. Die Schwaben zeigten auch gegen Moskau eine gute Leistung. Ein kleiner Vorteil für die Süddeutschen.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

VfB Stuttgart

VfL Wolfsburg

Siege
1
0
4
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

VfB Stuttgart 1893 VFB
VfB Stuttgart 1893 VfB Stuttgart
Unentschieden
VfL Wolfsburg WOB
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
53%
33%

Top 3 Tipps

VfB Stuttgart 1893 VFB
2 - 0
VfL Wolfsburg WOB
VfB Stuttgart 1893 VFB
2 - 1
VfL Wolfsburg WOB
VfB Stuttgart 1893 VFB
3 - 0
VfL Wolfsburg WOB

Dazugehörig