thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 4. Mai 2013
  • • 15:30
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 48300
0
ENDE
2

Stuttgart-Casting: Vorspielen fürs Finale in Berlin

Stuttgart-Casting: Vorspielen fürs Finale in Berlin

Bongarts

Stammplatzspiel in der Mercedes-Benz-Arena. Beim VfB und der SpVgg geht es um nichts mehr. Die Schwaben haben ihr Ziel erreicht und die Franken sind auf Abschiedstour.

Stuttgart. Ein Spiel, das nicht mehr viel Bedeutung hat. Die Spannung zwischen dem VfB Stuttgart und der SpVgg Greuther Fürth ist raus. Die Labbadia-Elf steht im Pokalfinale und qualifizierte sich damit für die Europa League. Fürth ist bereits sicher abgestiegen.

Kartenchaos und Experimente

Trainer Bruno Labbadia hat von seiner Mannschaft durchweg schwankende Leistungen in der Bundesliga mit ansehen müssen. Einzig im DFB-Pokal konnten sich die Schwaben kontinuierlich ans Ziel befördern und treffen im Finale am 1. Juli auf den FC Bayern München. Durch den Finaleinzug sicherte man sich das Ticket für die Europa League. Doch die Spieler des VfB spielen nun für das Pokalfinale vor: wer keine Leistung zeigt, kickt nicht. "Die letzten drei Spiele sind kein Auslaufen, vielmehr spielt jeder um seinen Platz im Pokalfinale", so Manager Fredi Bobic vor dem Spiel.

Bruno Labbadia muss allerdings auf zwei Stammspieler verzichten. Georg Niedermeier und Vedad Ibisevic fehlen wegen der fünften und der zehnten Gelben Karte. Deshalb "haben wir in der Offensive Verschiedenes ausprobiert", wie Labbadia auf der obligatorischen Pressekonferenz wissen ließ. Zudem kann der VfB nicht auf Tamas Hajnal zurückgreifen, der sich einen Bänderriss zuzog. Serdar Tasci ist jedoch wieder einsatzbereit.

Völlig entspannt zum Ende bringen

Die SpVgg Greuther Fürth wird sich diese Spielzeit sicherlich besser vorgestellt haben. Doch die Kleeblätter müssen den Gang in die zweite Liga machen – der Abstieg ist bereits fix. Ein Grund, schlechte Laune zu bekommen? In Fürth geht man sehr locker mit dem Abstieg um. Vielleicht liegt es daran, dass man sich schon einige Wochen darauf vorbereiten konnte.

Jetzt geht es zum VfB Stuttgart und die Ehre gebietet es, sich mit bestmöglichem Spiel zu verabschieden. "Viele haben uns ja schon lange als sicheren Absteiger gesehen, aber wir haben trotzdem alles gegeben. Ich sehe eher die Chance in so einem Neubeginn", sagte Frank Kramer auf der PK in Fürth.

Am Samstag um 15:30 Uhr geht es für beide Teams nur noch um wenig. Die Spieler des VfB müssen ihre Leistung bringen, um sich für das Pokalfinale zu empfehlen. Die SpVgg will ihr Gesicht wahren.

EURE MEINUNG: Wer wird dieses Spiel gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

M. Harnik

Position: Stürmer

Spiele: 14

  • 5
  • 1
  • 0
Martin Harnik wird auf der rechten Seite gegen Rahman Baba spielen ...

A. Baba

Position: Abwehrspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
... das wird eines der zentralen Duelle dieser Begegnung.

Redaktionstipp

Es geht um nicht mehr allzu viel. Der VfB wird sicherlich Druck machen, doch Fürth steht auswärts besser als zuhause.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

VfB Stuttgart

SpVgg Greuther Fürth

Siege
3
0
2
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

VfB Stuttgart 1893 STU
VfB Stuttgart 1893 VfB Stuttgart
Unentschieden
SpVgg Greuther Fürth FUR
SpVgg Greuther Fürth SpVgg Greuther Fürth
60%
38%

Top 3 Tipps

VfB Stuttgart 1893 STU
1 - 2
SpVgg Greuther Fürth FUR
VfB Stuttgart 1893 STU
3 - 0
SpVgg Greuther Fürth FUR
VfB Stuttgart 1893 STU
2 - 0
SpVgg Greuther Fürth FUR

Dazugehörig